Polizeiinspektion Northeim/Osterode

POL-NOM: Raubüberfall auf Spielhalle

Northeim (ots) - Osterode, Marientorstraße -- Sonntag, 12.01.2014, 20.30 Uhr

OSTERODE (fal) - Am Sonntag gegen 20.30 Uhr kam es in der Marientorstraße zu einem Raub mit Schusswaffe. Ein zurzeit unbekannter Täter erbeutete dabei in der dortigen Flippothek Bargeld in bislang unbekannter Höhe. Personen wurden bei dem Raubüberfall nicht verletzt.

Gegen 20.30 Uhr betrat der vermummte Täter die Spielhalle. Sofort bedrohte er die 30 Jahre alte Spielhallenaufsicht mit einer zumindest echt aussehenden Handfeuerwaffe. Während er die Bedrohung mit der Waffe aufrechterhielt, ging er den Bereich hinter dem Tresen. Hier entnahm er aus dem Kassenbereich Bargeld in bislang unbekannter Höhe.

Anschließend verließ der Räuber die Flippothek wieder durch die Eingangstür und die Spielhallenaufsicht löste umgehend ihre Alarmanlage aus. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zur Festnahme eines Tatverdächtigen.

Der Räuber ist etwa 180 cm groß und sehr schlank. Auffällig war eine leicht gebückte Körperhaltung. Bei dem Überfall trug der Mann einen schwarzen Kapuzenpullover und eine hellblaue Jeans. Den Pulli hatte er dabei über Mund und Kinn gezogen und die Kapuze hing tief im Gesicht.

Das 2. Fachkommissariat der Polizeiinspektion Northeim/Osterode hat die Ermittlungen aufgenommen. Zeugen, die den flüchtenden Täter beim Verlassen der Spielhalle beobachten konnten, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05551-70050 mit der Northeimer Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Northeim/Osterode
Pressestelle

Telefon: 05551/7005 200
Fax: 05551/7005 250
E-Mail: pressestelle@pi-nom.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Northeim/Osterode, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Northeim/Osterode

Das könnte Sie auch interessieren: