Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Großalarm in Diekholzen , 65-jähriger Mann wurde vermißt

    Hildesheim (ots) - Diekholzen (clk.) Feuerwehrgroßalarm in Diekholzen. Am Donnerstag, 25.01.2006. 18.10 Uhr heulten in den vier Ortsteilen der Gemeinde Diekholzen die Sirenen. Ein 65-jähriger Mann, der als verwirrt, orientierungslos und hilfebedürftig gilt, war seit 15.00 Uhr aus einem Seniorenheim abgängig. Es bestand die Gefahr, dass der Rentner aufgrund der der herrschenden Minusgrade über Nacht erfrieren könnte. Schon wenig später versammelten sich insgesamt 83 Feuerwehrleute der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde  Diekholzen am Gerätehaus . Unter Leitung des Gemeindebrandmeisters Arnold Ludewig und des Ortsbrandmeisters Werner Münzberger wurden Suchtrupps zusammengestellt, um den nahen Wälder nach dem Vermißten abzusuchen. Die Polizei setzte einige Funkstreifenwagenbesatzung und den mit einer Wärmebildkamera ausgerüsteten Polizeihubschrauber ein. Dieser kreiste dann für 2 Stunden über den Waldgebieten und dem Ort. Die Suche wurde um 23.00 Uhr ergebnislos abgebrochen. Heute Morgen, 26.01.2007, 09.00 Uhr, entdeckte ein Hausmeister einer Fachholschule in Hildesheim am Hohnsen im Heizungskeller einen Mann, der dort offenbar übernachtet hatte. Der Mann, wie sich später herausstellte handelte es sich um den Vermißten, hatte sich  Vorabend vor Schließung  des Gebäudes in den Heizungskeller geschlichen und dort geschlafen. Der zunächst überraschte Hausmeister ließ seinen " Übernachtungast " zunächst gehen, informierte dann später jedoch die Polizei. Um 12.45 Uhr fiel der Vermißte wegen seines Aussehens einer Fußstreife der Hildesheimer Innenstadtwache auf der Fußgängerzone vor der Jakobikriche auf. Der 65-jährige wurde zur Wache gebracht und von dort von Pflegepersonal des Diekholzer Seniorenheimes abgeholt.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: