Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Scheckkartenbetrüger stellt sich der Staatsanwaltschaft

    Hildesheim (ots) - Hildesheim ( clk. ) Am Dienstag, 30.10.2006, veröfffentlichte die Polizeiinspektion Hildesheim das Fahndungsfoto eines Mannes , der mit einer gestohlenen Scheckkarte an einem EC-Schalter eines Geldinstitutes in Hannover Geld abhob. Diese und eine weitere  Scheckkarte samt Geheimzahl sowie ein Bargeldbetrag von 500 Euro war am 4.7.2006 einer 85-jährigen Patientin aus deren Zimmer in einem Hildesheimer Krankenhaus gestohlen worden. Von den Konten der Rentnerin konnte der Betrüger 2000 Euro abheben.

    Die Öffentlichkeitsfahndung hat zum schnellen Erfolg geführt. Schon am Tage der Veröffentlichung des Fotos in den Print-Medien gingen aus Hannover mehrere Hinweise auf eine bestimmte Person ein. Zudem stellte sich der Mann noch am selben Tage, Dienstag, 31.10.2006, bei der Staatsanwaltschaft in Hannover und gab das Abheben des Geldbetrages, bei dem er  fotografiert worden war, unumwunden zu. Den Diebstahl im Krankenhaus will er aber nicht begangen haben. Als Grund für seine Selbstgestellung gab der Mann den hohen Fahndungsdruck an. Der 39-jährige Tatverdächtige ist in Hannover wohnhaft. Wegen nichtausreichender Haftgründe ist der Mann nach seiner Vernehmung entlassen worden. Die Ermittlungen der Polizei dauern noch an.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: