Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Kellerbrand im Einfamilienhaus

Hildesheim (ots) - Nordstemmen OT Groß Escherde (clk.) Am Donnerstag, 07.12.2006, gegen 00.25 Uhr, bemerkte die 43-jährige Eigentümerin eines Einfamilienhauses in Groß Escherde, Zum Escher Berg, Brandgeruch im Hause, der aus den Kellerräumen kam. Es wurde daraufhin Feueralarm ausgelöst, woraufhin die Freiwilligen Wehren Groß Escherde, Nordstemmen, Burgstemmen und Heyersum unter dem Kommando des Groß Escherder Ortsbrandmeisters Hans-Joachim Mehner ausrückten. Als Brandursache wurden verschmorte Kabel im Bereich einer Elektrounterverteilung ausgemacht. Vermutlich hat ein Lichtbogen einen Kurzschluß ausgelöst. Personen wurden nicht verletzt. Der Sachschaden wird auf etwa 4000 Euro geschätzt. Der ist durch die Löscharbeiten und eine geschmolzene Wasserversorgungleitung entstanden. Vorsorglich wurde von einem Mitarbeiter der EoN Avacon der Hausstrom während der Löscharbeiten abgeschaltet. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: