Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Raubüberfälle in Elze auf Geschäfte aufgeklärt

Hildesheim (ots) - ELZE / LEINE (clk.) Einen weiteren Erfolg bei der Bekämpfung der Raubkriminalität im Bereich der Polizeiinspektion Hildesheim konnten die Ermittler des 2. Fachkommissariates erzielen. Drei Überfälle auf Geschäfte in Elze wurden jetzt aufgeklärt . Tatverdächtig ist ein 23-jähriger Elzer, der betäubungsmittelabhängig ist. Gegen den Mann wurde Haftbefehl erlassen. Etwa 3 Gramm Heroin benötigt er am Tag, so der Tatverdächtige in seiner Vernehmung, in der er alle ihm vorgeworfenen Straftaten einräumt. Experten der Hildesheimer Rauschgiftabteilung wissen, dass man für diese Grammzahl je nach Reinheit des Heroins zwischen 20 und 40 Euro pro Gramm investieren muß. Daher geht das Abhängigsein von Betäubungsmitteln auch sehr oft mit der sogenannten Beschaffungskriminalität einher. Nämlich das Begehen von Straftaten, um hierdurch an Geld zu kommen, um dieses dann in BTM umzusetzen. Am 21.07.2006, 18.00 Uhr, überfiel der Mann den Getränke Markt Bier-Nagel in Elze, Sehlder Straße. Mit einer Sturmhaube maskiert und einem Messer bewaffnet bedrohte er 48-jährigen Kassiererin, die das Geschäft gerade schließen wollte. Bei diesem Überfall erbeutete der 23-jährige 750,00 Euro. Am 11.09.2006 dann der zweite Überfall. Um 18.15 Uhr kam der Räuber in den Elzer Wiglo Markt. Wieder war er maskiert und wieder benutzte er ein Messer. Es störte ihn auch nicht, dass an der Kasse ein Ehepaar stand, das gerade seine eingekaufte Ware bezahlen wollte und deshalb einen 50 Euro Schein hingelegt hatte. Sein Messer hielt der Räuber der 34-jährigen Kassiererin vor. Er verlangte von ihr Geld und hielt ihr einen Stoffbeutel mit dem Aufrduck Edeka hin. Die Kassiererin schob aber die Kasse zu und schlug dem Beschuldigten das Messer aus der Hand. Außerdem hielt sie den Stoffbeutel fest. Messer und Beutel mußte der Täter nun zurücklassen. Erbeutet hat er den 50 Euro Schein des Ehepaares. Dann flüchtete er unerkannt. Am 23.09.2006 wurde der Tatverdächtige bei einem Ladendiebstahl im Elzer Extra Markt gestellt, als er einen DVD-Player im Wert von 40 Euro stehlen wollte. Am 25.09.2006 entwendete der 23-jährige mehrere Getränkeleergutkisten im Wert von etwa 100 Euro aus dem Leergutlager einer Getränkefirma. Auch hierbei wurde er erkannt und vom Firmenpersonal angezeigt. Am 20.11.2006 dann der letzte Überfall. Um 17.50 Uhr betrat der mit einer Sturmhaube maskierte Täter zum zweiten Mal innerhalb von zwei Monaten den Getränkemarkt Bier-Nagel in der Sehlder Straße. Erneut benutzte er ein Messer als Druckmittel und schüchterte die 49-jährige Verkäuferin ein. Aus der Kasse nahm sich der Mann 750 Euro. Danach verschwand er in der Dunkelheit. Allerdings waren die Ermittlungen der Polizei durch Spurenauswertungen, Zeugenaussagen und Abgleichen der Personenbeschreibungen soweit gediehen, dass sie sich sicher war, den Täter zu kennen. Das Ergebnis reichte dem Elzer Amtsrichter aus, nach Antrag der Staatsanwaltschaft Hildesheim einen Haftbefehl zu erlassen. Dieser konnte aber nicht sofort vollstreckt werden. Der 23-jährige hielt sich für ein paar Tage versteckt, bevor er sich am Freitag, 24.11.2006, der Polizei wegen des entstandenen Fahndungsdrucks gestellt hat. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: