Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Wohnhausbrand in Diekholzen

    Hildesheim (ots) - HILDESHEIM / DIEKHOLZEN  (clk.) Am Dienstag, 02.05.2006, 10.30 Uhr, rückten 21 Feuerwehrleute der  Freiwilligen Feuerwehren Diekholzen und Teilkräfte aus Söhre unter Leitung des Ortsbrandmeisters Werner Münzberger zu einem Wohnhausbrand in Diekholzen, Bergmannsweg, aus. Aufgrund eines technischen Defektes war es zu einem Brand im Sicherungskasten  des Hauses gekommen. Die Brandermittler des 1. Fachkommissariates der Polizei Hildesheim prüfen derzeit, ob eine Überlastung des Stromnetzes zum Brandausbruch geführt hat. Der 48-jährige Hausbesitzer, der zufällig urlaubsbedingt zu Hause war, hatte Brandgeruch und Rauch festgestellt. Er alarmierte daraufhin sofort die Feuerwehr. Der eingetretene Schaden wird auf zunächst 20.000 Euro geschätzt. Durch Verrußung sind Teile der Kellerräume nicht benutzbar. Die Elektroinstallation ist ebenfalls zu erneuern.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: