Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Erpressung, Nötigung und Raub auf dem Stundenplan

PHK Uwe Höltgebaum beim Unterricht in der Klasse 5R1 der Carl-Benscheidt-Realschule.

    Hildesheim (ots) - - Alfeld -  Alex, 12 Jahre alt, beobachtet den Raubüberfall auf seine Großmutter. Auf Bitten der Großmutter wird der Vorfall verschwiegen. Daraufhin wird wird Alex von den jugendlichen Tätern erpresst, genötigt, geschlagen und bedroht... So beginnt das Buch "Der Taschendieb", das von den Schülern der 5. Klassen an der Alfelder Haupt- und Realschule im Unterricht besprochen wird. Im Rahmen der Nachbereitung arbeiten die Lehrerinnen und Lehrer beider Schulen eng mit dem Polizeikommissariat Alfeld zusammen. Am 7. und 8. März war es wieder soweit. Polizeikommissarin Inga Reichardt und Polizeihauptkommissar Uwe Höltgebaum schlüpften in die Lehrerrolle. Warum gibt es Gesetze? Welche Folgen kann es für Kinder und Jugendliche haben, wenn sie gegen die Gesetze verstoßen? Mußte es in der Geschichte so weit kommen oder gab es andere Lösungsmöglichkeiten? Diese und andere Fragen wurden im Unterricht behandelt. Durch den Unterricht soll die Arbeit der Projektgruppe "Boiiing" aus den Grundschulen nachhaltig in den weiterführenden Schulen ihre Fortsetzung finden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Alfeld
Ralf Büsselmann
Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: