Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Angebliche Kriminalbeamte bestehlen 85 Jährige.

    Hildesheim (ots) - Hildesheim (mue). Am 20. Oktober 2005, um 12 Uhr, wurde eine 85 jährige Hildesheimerin in ihrer Wohnung in der Von-Emmich-Straße durch zwei angebliche Kriminalpolizeibeamte bestohlen. Die Täter erbeuteten insgesamt einen Geldbetrag von 700 Euro.

    Die Geschädigte kam zur Mittagszeit vom Einkauf nach Hause zurück. An der Haustür wurde sie von zwei Personen empfangen, die sich ihr gegenüber als Kriminalpolizeibeamte ausgaben. Ob ihr dabei ein Ausweis gezeigt worden ist, kann die ältere Dame nicht mehr sagen. Die vermeintlichen Beamten teilten ihr mit, dass in ihre Wohnung eingebrochen wurde und man nun Nachschau halten müsse.  Im festen Glauben, echte Polizisten vor sich zu haben,  ging die Frau gemeinsam mit den beiden Männern mit in ihre Wohnung. Diese wurde zunächst abgesucht. Auf Nachfrage der angeblichen Beamten, wo sie denn ihr Geld aufbewahre, gab die Frau vertrauensvoll die Verstecke preis. Danach verließen die Männer ihre Wohnung mit den Worten, dass sie bald noch einmal wiederkämen. Wenig später kam das Verhalten der angeblichen Polizisten aber doch verdächtig vor.  Sie stellte nun fest, dass aus ihren Geldverstecken insgesamt 700 Euro gestohlen wurden. Die Täter konnte die Geschädigte nur vage beschreiben. Bei den Männer soll es sich aller Wahrscheinlichkeit nach um Deutsche handeln. Der eine wird mit ca. 45 -50 Jahre alt, 160 cm gross, stämmig, bekleidet mit dunkler Bomberjacke und Cappy beschrieben. Der andere sei ca. 30 Jahre alt, schlank und ganz dunkel gekleidet gewesen. Wer verdächtige Beobachtungen gemacht hat oder Hinweise auf die Personen geben kann, wird gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim Tel. 05212/ 939 -  115 in Verbindung zu setzen. Die Polizei prüft einen möglichen Zusammenhang mit einer ähnlichen Straftat, die sich vor einigen Tagen in Hildesheim ereignet hat. Auch hier traten mit gleicher Masche angebliche Kriminalbeamte als Diebe auf.

    Es wird erneut darauf hingewiesen, dass sich Kriminalpolizeibeamte durch eine Dienstmarke und einen Dienstausweis ausweisen können. Der Dienstausweis ist mit einem Lichtbild versehen.


ots Originaltext: Polizei Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizei Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle

Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: