Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Raub zum Nachteil einer 12-Jährigen
20-Jähriger mit Schußwaffe bedroht

    Hildesheim (ots) - Raub zum Nachteil einer 12-Jährigen

    Hildesheim (mü). Am 25.05.05, gegen 14.45 Uhr, kam es im Bereich des Bahnhofsplatzes zu einem Überfall auf ein 12-jähriges Mädchen. Das Mädchen wurde im dortigen Bereich durch drei bislang noch unbekannte Jugendliche angesprochen und aufgefordert, ihre Handtasche herauszugeben. Als die 12-Jährige um Hilfe rufen wollte, hielt einer der Täter ihr den Mund zu. Ein weiterer Täter drohte nun mit einem Taschenmesser, um der Forderung Nachdruck zu verleihen. Das Mädchen gab daraufhin die Handtasche heraus, die Täter flüchteten in unbekannte Richtung. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: 1. Person (hat mit Messer gedroht): vermtl. Türke, ca. 178 cm groß, ca. 18 Jahre alt, schwarze, hochgegelte kurze Haare, strichförmiger schwarzer Kinnbart. Er war bekleidet mit einer silberfarbenen Jeanshose und schwarzer daunenähnlicher Jacke. Er sprach deutsch mit türkischem Akzent. Das verwendete Taschenmesser hatte einen roten Griff. 2. Person (hat den Mund zugehalten): vermtl. Türke, ca. 175 cm groß, ca. 18 Jahre alt, schwarze, etwas längere nach hinten gegelte Haare, strichförmiger schwarzer Kinnbart. Er war ebenfalls mit einer silberfarbenen Jeans bekleidet und sprach deutsch mit türkischem Akzent. 3. Person, deutlich jünger, ca. 12 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schwarze, kurze, gegelte Haare, bekleidet mit siberfarbener Jeanshose. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter der Rufnummer 05121/939- 115 entgegen.

20-Jähriger mit Schußwaffe bedroht

    Hildesheim (mü). Am 25.05.05, gegen 20.00 Uhr, kam es im Bereich Langer Garten zu einem versuchten Raub. Das 20-jährige Opfer wurde dort aus einem Pkw heraus angesprochen. Einer der Insassen stieg aus und schlug nach kurzem, verbalem Streit auf den 20-Jährigen ein. Das Opfer versuchte, die Schläge abzuwehren und konnte schließlich die Hände des Angreifers festhalten. Ein zweiter Insasse trat nun neben den Angreifer und bedrohte das Opfer mit einer silberfarbenen Schußwaffe. Er forderte das Opfer auf, den Angreifer loszulassen, weiterhin forderte er Geld und das Handy. Die Täter ließen schließlich von dem Opfer ab, ohne Beute erlangt zu haben. Der 20- Jährige flüchtete anschließend zügig. Die Täter wurden folgendermaßen beschrieben: 1. Person (hat zugeschlagen): Nordeuropäer, ca. 17-19 Jahre alt, ca. 180 cm groß, kurze dunkle Haare. 2. Person (hat mit Waffe gedroht): Osteuropäer, ca. 17-19 Jahre alt, ca. 165 cm groß. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter der Rufnummer 05121/939- 115 entgegen.

ots-Originaltext: Polizei Hildesheim

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Pressestelle
Walter Wallott
Kriminalhauptkommissar
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Tel.: 05121/939104
FAX 05121/939204
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: