Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: ALFELD (wat) unerlaubtes Entfernen vom Unfallort -Zeugenaufruf-

Hildesheim (ots) - Mittwoch, d. 19.03.2014, 19:10 Uhr Gemarkung Alfeld, Verbindungsweg Föhrste Rtg. Röllinghausen, Höhe Leinebrücke

Die 18-jährige Geschädigte aus Alfeld befuhr mit ihrem Pkw den Verbindungsweg von Föhrste in Rtg. Röllinghausen. Bei dem Durchfahren der dortigen Linkskurve direkt vor der Leinebrücke kam ihr eine große Landwirtschaftliche ZUgmaschine auf ihrer Fahrbahnseite entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, mußte die Alfelderin nach rechts ausweichen.Hierbei geriet der Pkw der Geschädigten mit dem rechten Vorderrad gegen den Bordstein der Leinebrücke. Der Pkw wurde am rechten Vorderrad beschädigt. Der Fahrer der Zugmaschine entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Nach Angaben der Geschädigten hätte der Fahrer der Zugmaschine den Unfall bemerken müssen. Zu einem Zusammenprall der beiden Fzg. kam es nicht. Während der Unfallaufnahme klagte die Alfelderin über Kopfschmerzen und Schwindelgefühl. Schadenshöhe: 500,--Euro

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim

Telefon: 05181/9116-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: