Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Söhlde/ Hoheneggelsen ++ Total betrunkene Pkw-Führerin ist unbelehrbar ++ zwei Vorfälle in kurzer Zeit ++

Hildesheim (ots) - Söhlde/ OT: Hoheneggelsen (web) Am Samstag, in der Zeit zwischen 17:20 und 20:30 Uhr, wurde eine 53-jährige Frau gleich doppelt betrunken hinterm Steuer ihres Pkw erwischt.

Der erste Fall ereignete sich gegen 17:20 Uhr in Hoheneggelsen. Dort war die Dame aus der Gemeinde Schellerten in die Marktstraße zum Einkaufen gefahren. Beim Verlassen des Lebensmittelgeschäftes stürzte die total betrunkene Dame. Mitarbeiter des Marktes, welche der Frau sofort zur Hilfe eilten, mußten sie stützen um einen erneuten Sturz zu verhindern. Bei dem vorangegangenen Sturz zog sich die 53-jährige leichte Verletzungen zu, so dass sie mit einem Rettungswagen einem Hildesheimer Krankenhaus zur ambulanten Behandlung zugeführt werden mußte.

Nach Rücksprache mit der STA Hildesheim und auf Anordnung eines Bereitschaftrichters wurde der Frau durch einen Arzt eine Blutprobe entnommen. Die Dame war zuvor nicht mehr in der Lage gewesen einen Atemalkoholtest durchzuführen.

Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen konnte ebenfalls festgestellt werden, dass die Schellerterin bereits seit geraumer Zeit nicht mehr im Besitz einer Fahrerlaubnis gewesen war.

Nach Abschluss der pol. Maßnahmen wurde die Frau zur Behandlung im Krankenhaus belassen.

Gegen 20:30 Uhr erhielt die Bad Salzdetfurther Polizei erneut einen Einsatz nach Hoheneggelsen. Die 53-jährige war zwischenzeitlich aus dem Krankenhaus entlassen worden. Mit einem Taxi hatte sie sich nun direkt zu ihrem Pkw bringen lassen, der nach dem ersten Fall auf dem Parkplatz des Lebensmittelmarktes verblieben war. Immer noch stark angetrunken stieg die Frau in ihr Fahrzeug und fuhr nach Hause.

Die Beamten konnten die Dame dort antreffen. Aufgrund des vorliegenden Sachverhaltes mußte sich die Dame nun erneut der bekannten Prozedur stellen.

Immerhin war die Dame nun in der Lage einen Atemalkoholtest durchzuführen. Dieser ergab den stolzen Wert von rund 2,4 Promille.

Nach Abschluss der pol. Maßnahmen wurde die Dame wieder entlassen.

Die Frau aus der Gemeinde Schellerten sieht sich nun Strafverfahren wegen zweifacher Trunkenheitsfahrt und dem zweifachen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegenüber.

Am Pkw der Frau konnten keinerlei Beschädigungen festgestellt werden, so dass die Bad Salzdetfurther Beamten derzeit davon ausgehen, dass es trotz des hohen Alkoholisierungsgrades zu keinerlei Verkehrsunfällen gekommen war.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Bad Salzdetfurth

Telefon: 05063 / 901-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: