Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Einbruch in Kunstgalerie, Diebesgut steht noch nicht fest

Hildesheim (ots) - (clk.) Lautes Scheibenklirren ließ die Anwohner der Hildesheimer Goschenstraße, die im Nahbereich einer Kunstgalerie wohnen, heute früh, gegen 00:55 Uhr, aufhorchen. Ein Einbrecher hatte eine Schaufensterscheibe des Geschäfts eingeschlagen und war nun in aller Ruhe dabei, Ausstellungsstücke aus den Auslagen zu nehmen und diese zu einem in der Nähe abgestellten Fahrrad zu bringen. Dann fuhr der Einbrecher mit dem Fahrrad auf der Goschenstraße in Richtung Annenstraße. Hier verliert sich seine Spur. Die von den Zeugen alarmierte Polizei konnte im Rahmen der Sofortfahndung keine verdächtige Person mehr feststellen. Das vermeintliche Diebesgut steht derzeit noch nicht fest. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. Folgende Beschreibung des Täters und auch des Fahrrades liegt der Polizei vor. Männlich, ca. 185 cm groß, komplett schwarz gekleidet. Ein schwarzer Schal verhüllte das Gesicht. Auffällig sei ein gut sichtbarer Nietengürtel gewesen, den der Einbrecher getragen haben soll. Bei dem Fahrrad soll es sich um ein dunkles Damenrad mit Einkaufskorb am Lenker gehandelt haben. Wegen der Auffälligkeiten (Nietengürtel, Täter mit Damenfahrrad und Korb am Lenker) erhofft sich die Polizei Hinweise aus der Bevölkerung, die unter Telefon 05121-939115 entgegen genommen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: