Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: BAB 7, Stadt Hildesheim -- Schwerer Unfall in Anschlussstelle fordert einen Schwer - und zwei Leichtverletzte

POL-HI: BAB 7, Stadt Hildesheim -- Schwerer Unfall in Anschlussstelle fordert einen Schwer - und zwei Leichtverletzte
Bild 1

    Hildesheim (ots) - Am heutigen Morgen, gegen 07:00 Uhr, kam es auf der BAB 7, in der AS Hildesheim, zu einem schweren Verkehrsunfall.

    Zum o. g. Zeitpunkt befuhr ein 45-Jähriger Hildesheimer mit seiner Mercedes E-Klasse die AS Hildesheim aus Rtg. Innenstadt kommend in Rtg. A7 Hannover. Hinter dem 45-Jährigen fuhr ein weiterer 45-Jähriger mit seinem BMW der 5er Reihe. Zeitgleich befuhr ein 36-Jähriger Bockenemer mit seinem Ford Fiesta die Ausfahrt (Tangente) der AS Hildesheim aus Rtg. Kassel kommend in Fahrtrichtung Bavenstedt. Mit im Fahrzeug befand sich sein ebenfalls 36-Jähriger Arbeitskollege.

    Beim Befahren der Kreisfahrt der AS Hildesheim kam die E-Klasse des 45 Jährigen auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn. Da in diesem Moment dem Mercedesfahrer der Ford Fiesta des Bockenemers entgegenkam, lenkte dieser seinen Pkw nach links in die Schutzplanke, um einen Frontalzusammenstoß zu verhindern. Der Fiestafahrer versuchte ebenfalls einen Frontalzusammenstoß durch Ausweichen zu verhindern. Der Mercedes stieß in die Schutzplanke und wurde von dort wieder abgewiesen, so dass es trotzdem zu einem starken, leicht versetzten Frontalzusammenstoß kam. Der Fiesta wurde dadurch leicht nach links abgewiesen und prallte im Gegenverkehr gegen den dem Unfallverursacher folgenden BMW. Dieser geriet dadurch ins Schleudern, drehte sich und rutschte rückwärts in den Straßengraben. Die Mercedes E-Klasse und der Ford Fiesta blieben stark unfallbeschädigt auf der Fahrbahn stehen.

    Durch den Zusammenstoß wurde der Beifahrer des Bockenemers schwer verletzt (Brustbeinfraktur). Dieser wurde mit einem Rettungswagen der BF Hildesheim einen Hildesheimer Krankenhaus zugeführt und dort stationär aufgenommen. Der Hildesheimer Mercedesfahrer und der Fahrer des Ford Fiesta wurden jeweils nur leicht verletzt. Der BMW Fahrer blieb unverletzt.

    Am Pkw Mercedes und dem Ford Fiesta entstanden Totalschäden. Die Fahrzeuge wurden abgeschleppt. Der BMW wurde erheblich beschädigt, konnte seine Fahrt im Anschluss jedoch fortsetzen.

    Insgesamt entstanden (einschließlich ca. 20 Meter beschädigter Schutzplanke) Sachschäden von ca. 18.000 Euro.

    Die AS Hildesheim (Auffahrt Rtg. Hannover und Abfahrt Rtg. Bavenstedt) blieb bis gegen 09:00 gesperrt. Erst dann war die Fahrbahn von auslaufenden Betriebsstoffen wieder gereinigt.

    - i. A. Weber, PK -

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Autobahnpolizei Hildesheim

Telefon: 05121/28 990-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: