Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zeugen zur Verkehrsgefährdung gesucht

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Zwei Grundschüler, acht und neun Jahre alt, sind bereits am vergangenem Freitag, 05.09.2008, 07.45 Uhr,   Geschädigte einer Verkehrsgefährdung geworden. Die beiden Jungens waren auf dem Weg zur Hohnsenschule in der Annenstraße. In Höhe der Gaststätte "Poggenkrug"  wollten sie die Straßenseite wechseln, um dann schon auf der Seite der Schule zu sein. Ordnungsgemäß hielten sie ihren Arm ausgestreckt um deutlich zu machen, dass sie nun den dort befindlichen Zebrastreifen überqueren wollen. Fahrzeugführer, die aus grober Richtung Zimmerplatz gekommen waren hielten an, so dass die beiden Schüler losgingen. Als sie etwa die Hälfte der Fahrbahn überquert hatten, sei von rechts, also von der Goschenstraße her, ein grünes Fahrzeug mit überhöhter Geschwindigkeit um die Ecke geschossen gekommen. Die Kinder hätten einen Schritt zurückmachen müssen, um nicht angefahren zu werden. Der Fahrer des Fahrzeugs habe wütende Gesten gemacht und den beiden Schülern den sogenannten Stinkefinger gezeigt. Die Polizei sucht nun nach Zeugen des Vorfalls, insbesondere nach den Fahrzeugführern, die angehalten hatten, um die Kinder über die Straße zu lassen. Wer sachdienliche Angaben machen kann wird gebeten, sich bei der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 zu melden.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: