Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Öffentlichkeitsfahndung der Polizei Hildesheim

Unbekannter Räuber

    Hildesheim (ots) - ELZE / LEINE  (clk.)  Bereits am Montag, 28.04.2008, zwischen 14:45 Uhr und 15:00 Uhr, wurde auf dem Bahnsteig des Elzer Bahnhofs ein 13-jähriger Junge aus Hannover von drei ihm völlig unbekannten Jugendlichen angegangen und zur Hergabe seines Portemonnaies und Handy aufgefordert. Als der 13-jährige die Sachen nicht heraus gab, wurde er von einem der Jugendlichen mit der Faust gegen die Schläfe geschlagen. Hierdurch verspürte der 13-jährige später  Kopfschmerzen. Nachdem der Zug in Richtung Hannover eingelaufen war, stiegen auch die drei Jugendlichen mit ein. Vom Zug aus informierte der Jungen seinen Vater per Handy, der wiederum die Bundespolizei, die für die Bahngleise zuständig ist. Zwischenzeitlich hatten die drei Jugendlichen um 15:10 Uhr den Zug aber in Nordstemmen verlassen. Zur Feststellung der Personalien konnte es somit nicht mehr kommen. Obwohl der Junge aus Hannover die Strecke regelmäßig befährt, hat er die Täter bislang noch nicht wieder gesehen. Die Polizei Hildesheim ließ noch Anfang Mai ein sogenanntes Phantombild des vermeintlichen Haupttäters erstellen. Die Zuhilfenahme des Bildes bei den Ermittlungen erbrachte bislang keinen Erfolg, so dass als zunächst letzte Möglichkeit die Veröffentlichung des Bildes gesehen wird, um die Straftat noch aufklären zu können. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim hat beim Amtsgericht einen entsprechenden Gerichtsbeschluß beantragt und auch erwirkt.

    Der vom Äußeren her sehr auffällige Haupttäter wurde vom Opfer wie folgt beschrieben :

    Vermutlich russische Herkunft, 14 - 15 Jahre alt, ca. 165 cm groß, dick, nach hinten gegeelte schwarze Haare, sprach Deutsch mit Akzent, Quernarbe auf der Stirn, linke Wange ein Muttermal. Trägt eine Halskette mit einem Anhänger in Form des Buchstaben "S" Am Tattage war er mit einer blauen "Hip-Hop-Hose", lila-weiß quergestreiftem Strickpullover, blauer Strickjacke und schwarzen "Nike-Schuhen" bekleidet.

    Hinweise nimmt der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: