Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

POL-REK: PKW-Fahrer fährt Kind an und flüchtet

Frechen (ots) - Auf der Lindenstraße in Frechen wurde heute Morgen (07. März) ein Kind auf dem Weg zur Schule angefahren. Ohne sich um das Kind zu kümmern setzte der Fahrer seine Fahrt fort. Das Kind klagt über Schmerzen im Knie.

Als die 10-Jährige auf dem Weg zur Schule auf dem Fußweg in Höhe des Lehrerparkplatzes an der Lindenstraße ging, hörte sie von hinten ein lautes Knattern. Sie drehte sich um und sah einen weißen PKW, der über die dortige Wiese auf den Fußweg gefahren kam. Das Auto fuhr nach Angaben des Kindes in Schlenkern. Beim Vorbeifahren berührte die linke Autotür das Knie der Zehnjährigen. Das Mädchen sprang nach hinten und fiel um. Es war nach eigenen Angaben über das laute knatternde Auto auf dem Gehweg und den Zusammenprall geschockt, ging aber zur Schule. Später schwoll das Knie des Mädchens an. Die Eltern wurden verständigt, die mit dem Kind in ein Krankenhaus gingen und anschließend Anzeige erstatteten. Zu dem Fahrzeug kann das Kind nur sagen, dass es sich um ein weißes Auto handelt, in VW-Passat-Größe. Das Fahrzeug fuhr nach dem Zusammenprall in Richtung Dr.-Tusch-Straße davon. Der Fahrer kann nicht beschrieben werden. Ob er etwas von dem Zusammenstoß bemerkt hatte, konnte das Kind nicht sagen. Zeugen oder der PKW-Fahrer werden gebeten, sich unter 02233-520 beim Verkehrskommissariat in Hürth zu melden.

Rückfragen bitte an:
Landrat Rhein-Erft-Kreis
Abteilung Gefahrenabwehr/Strafverfolgung
Abteilungsstab, Dezernat 3
Polizeipressestelle
Telefon: 02233- 52 -  3305
Fax: 02233- 52 -  3309                                              
Mail: dez3.bm@polizei.nrw.de
 

Außerhalb der Geschäftszeiten:
Telefon: 02233-  52 -  0
Fax:      02233- 52 - 3409 



Weitere Meldungen: Polizeipressestelle Rhein-Erft-Kreis

Das könnte Sie auch interessieren: