Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Hinterlassenschaften der britschen Armee sorgen für Einsatz des Kampfmittelbeseitigungsdienstes

    Hildesheim (ots) - Elze / Mehle

    Am 07.07.08, geg. 16:30 Uhr, wurden bei Baggerarbeiten an neuen Feld/Waldwegungen am Waldrand von Mehle (oberhalb des Sportplatzes), zwei unbekannte offensichtlich militärische Gegenstände im Erdreich aufgefunden. Es handelte sich um zwei sogenannte Bodenleuchtkörper der britschen Armee. Diese waren, vermutlich bereits vor etlichen Jahren, zusammen mit Restmüll in der Erde entsorgt worden.

    Der unmittelbare Fundort wurde durch Kräfte des PK Elze abgesperrt. Weiterhin wurde der Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Niedersachsen (KBD) informiert. Zwei Beamte des KBD erschienen am Fundort und untersuchten die Bodenleuchtkörper. Diese waren nicht mit einem Zünder versehen.

    Eine unmittelbare Gefährdung für Dritte bestand demnach nicht.

    Jedoch sollten alle aufgefundenen Munitionsreste oder unbekannte militärische Gegenstände nicht angefaßt oder gar einpackt werden. Es sollte umgehend die nächste Polizeidienststelle informiert werden.

    Bodenleuchtkörper erzeugen durch die Verbrennung von Phosphor oder Ähnlichem eine grelles Licht und dienen zur Ausleuchtung von Geländestücken.

    Die aufgefundenen Bodenleuchtkörper, sowie zwei weitere noch im Erdreich entdeckte, wurden durch den KBD sichergestellt und werden in einem Spezialofen verbrannt.

    Der Einsatz endete um 20:30 Uhr.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Elze

Telefon: 05068/ 9303-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: