Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Kriegsspiele in Elzer Wäldchen

Waffenarsenal

    Hildesheim (ots) - Elze. Bereits am vergangenen Samstag Nachmittag wurde eine Spaziergängerin im Elzer Papendahl durch Hilferufe auf eine Person aufmerksam, die "Bitte nicht schießen!" rief. Plötzlich stand die Dame fünf mit automatischen Waffen und Pistolen ausgerüsteten Kinder bzw. Jugendlichen gegenüber.

    Die teilweise maskierten und mit Tarnanzügen und Schutzbrillen bekleideten Jugendlichen erklärten, dass sie sich lediglich mit harmlosen Softairwaffen beschossen hätten. Die verunsicherte Dame rief dennoch die Polizei.

    Bei deren Eintreffen waren die 13-16 Jahre alten Jugendlichen aus Elze und Alfeld gerade dabei, ihre Waffen einzupacken.

    Bei den Waffen handelte es sich um 5 Langwaffen und eine Pistole, die ihren Originalen täuschend echt nachempfunden sind und nach dem deutschen Waffengesetz als sog. Anscheinswaffen verboten sind.

    Alle Waffen sowie mehrere tausend Schuss Munition wurden sichergestellt. Gegen die Jugendlichen wurde ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. Sie wurden vor Ort den   Eltern übergeben.

    Zur Zeit wird geprüft, ob sich Dritte durch das Überlassen der Waffen strafbar gemacht haben. In einem Fall handelte es sich sogar um ein Geschenk der Eltern.

    Es wird noch einmal darauf hingewiesen, dass das Führen und das Schiessen mit solchen Waffen in der Öffentlichkeit verboten ist, auch wenn die Anbieter solcher Waffen teils andere Informationen weitergeben.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Polizeikommissariat Elze

Telefon: 05068/ 9303-0
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: