Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Hilfsbereitschaft ausgenutzt

Hildesheim (ots) - ( clk. ) Die Hilfsbereitschaft einer 85-jährige Rentnerin aus Hildesheim ist ihr teuer zu stehen gekommen. Ein Trickdieb hat sie um 500 Euro erleichtert. Am Mittwoch, 11.07.2007, 15.40 Uhr, klingelte es an der Wohnungstür der Rentnerin in Himmelsthür, Marienstraße. Vor ihr stand ein junger Mann, der Blumenerde anliefern wollte. Die sei von der Frau angeblich bestellt worden. Die rüstige 85-jährige machte dem Mann aber deutlich, dass sie bei niemanden Blumenerde bestellt hätte und auch keine Erde abnehmen werde. Dann müsse ein Mißverständnis vorliegen, sagte ihr der angebliche Lieferant und fragte, ob er mal das Telefon der Rentnerin benutzen dürfe, um bei seiner Firma den Auftrag zu überprüfen. Jetzt ließ die Frau den Mann in ihre Wohnung. Er habe Durst, meinte der Mann und bat die Rentnerin um ein Glas Wasser, das sie aus der Küche holte. Den kurzen Zeitraum nutzte der vermeintliche Lieferant aus, um sich im Wohnzimmer umzusehen. Prompt fand er auch eine Geldbörse, darin 500 Euro. Nachdem die 85-jährige ins Wohnzimmer zurückgekehrt war, hatte es der ungebetene Besucher plötzlich eilig. Er verabschiedete sich von der Frau und verschwand aus der Wohnung. Gleich darauf schöpfte die Rentnerin Verdacht und überprüfte ihr Portemonnaie. Sie stellte fest, dass sie bestohlen worden war. Die Geschädigte ging anschließend zu ihrer Nachbarin, einer 82-jährigen Rentnerin. Wie sich herausstellte, hatte auch sie Besuch von dem angeblichen Blumenerdelieferanten gehabt, während sie mit Gartenarbeiten beschäftigt war. Mit der gleichen Masche, bestellte Erde liefern zu wollen, hatte er auch hier versucht, ins Haus zu gelangen. Er hatte aber Pech, weil die Rentnerin das Glas Wasser nach draußen in den Garten holte. Der Mann wird wie folgt beschrieben : Ca. 175 cm groß, ca. 25 - 30 Jahre alt, schlanke Gestalt, rötlicher dünner Oberlippenbart, trug einen blau-weißen Regenschirm bei sich. Es ist nicht auszuschließen, dass der Dieb noch bei anderen Leuten gewesen ist und sich mit seiner Masche Zutritt zu deren Wohnungen verschafft hat. Hinweise nimmt die Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 entgegen. Der Fall beweist: Bleiben Sie wachsam, wenn jemand unter einem Vorwand versucht, in Ihre Wohnung zu gelangen! Lassen Sie keine Unbekannten in Ihr Haus! Tipp: Sollte ein Unbekannter von Ihnen etwas wollen, kann er problemlos vor Ihrer geschlossenen Tür auf Ihre Rückkehr warten - die sicherste Methode, sich vor Überraschungen zu schützen! Weitere Tipps bekommen Sie auch im Internet unter www.polizei-beratung.de. ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621 Rückfragen bitte an: Polizeiinspektion Hildesheim Schützenwiese 24 31137 Hildesheim Pressestelle Claus Kubik, Kriminaloberkommissar Telefon: 05121/939104 Fax: 05121/939200 E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/ Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: