Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Zahlen geben Polizeikontrollen recht

    Hildesheim (ots) - ( clk. )  In der Nacht von Samstag, 23.06.2007, ab 23.00 Uhr, zum Sonntag, 24.06., bis 06.00 Uhr, hat die Polizei Hildesheim insgesamt 12 Beamte, darunter zwei Diensthundeführer mit Rauschgiftspürhunden, an zwei stationären Kontrollstellen an der Berliner Straße Ecke  Frankenstraße und am Hohnsen bei   Schwerpunktkontrollen auf " Alkohol- und Drogenverstöße " eingesetzt. Ab 02.00 Uhr wurde eine der Kontrollstellen nach Alfeld verlegt. Leider, so bleibt unter dem Strich für die Polizei festzustellen, rechtfertigen die Zahlen die polizeilichen Maßnahmen. Insgesamt kontrollierten die Beamten 194 Fahrzeugführer und Fahrzeuge. Davon waren 121 Personen im Alter von 17 - 25 Jahren, also der eigentlichen Zielgruppe. Bei 32 Personen wurden Alcotests vorgenommen. 27 mußten sich einem Drogentest unterziehen. In Alfeld wurde ein Fahrzeugführer kontrolliert, der mit 2,23 Promille unterwegs war. Dieses Ergebnis zeigte zumindest der Alkomat an.  Nach der fälligen Blutprobe wurde der Mann an Ort und Stelle seinen Führerschein los. An den Hildesheimer Kontrollstellen sind zwei Personen festgestellt worden, die mit über 0,5 Promille Alkohol im Blut ihr Fahrzeug geführt haben. Sie werden einen Bußgeldbescheid von der Verwaltungsbehörde erhalten. Vier Fahrzeugführer standen unter Drogenbeeinflussung. Auch gegen sie sind Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet worden.  Zudem noch Strafverfahren wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. In einem Fahrzeug fand man 2 Gramm Marihuana. Ein weiterer Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Gegen ihn ist eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis geschrieben worden. 6 Fahrzeugführer mußten verwarnt werden, weil an den Fahrzeugen Mängel festgestellt worden sind. Auch in Zukunft wird die Hildesheimer Polizei Kontrollmaßnahmen durchführen, um die Unfallursache Nummer 1, Alkohol und Drogen im Straßenverkehr, zu bekämpfen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminaloberkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/



Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: