Feuerwehr Essen

FW-E: Sprinkleranlage verhindert größeren Schaden

    Essen (ots) - Stadtmitte, Kornmarkt / Kennedyplatz,    02.04.2007 07:47h

    Ein längere Zeit unentdeckter Schwelbrand in einem Saunaofen im fünften Obergeschoss eines Geschäftshauses am Kennedyplatz ging gegen 7:00 in einen offenes Feuer über. Dadurch wurde die in dem Bereich vorhandene Sprinkleranlage ausgelöst, die das Feuer löschte und die Feuerwehr über die Brandmeldeanlage alarmierte. Die eintreffenden Kräfte konnten durch den erfolgreichen Einsatz der Sprinkleranlage ihre Maßnahmen auf eine Brandnachschau beschränken. Damit hat die Sprinkleranlage hier ganze Arbeit geleistet und eine ohne Sprinkleranlage vermutlich erhebliche Schadensausweitung verhindert.

    Erläuterung zur Sprinkleranlage: An der Raumdecke werden mehrere Wasseraustrittsdüsen (sog. Sprinklerköpfe) angebracht, die mit einem Wasserrohrnetz verbunden sind. Bei einem Feuer zerplatzen die Glasampullen, die die Sprinklerköpfe verschließen, so dass die Düsen geöffnet werden und Wasser aus dem Sprinklerrohrnetz im Bereich der Brandstelle austritt. Der daraus resultierende Druckabfall wird erkannt und führt zu einer automatischen Alarmierung der Feuerwehr.

    (RS/JW)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Rene Schubert
Telefon: 0201 12-39
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: rene.schubert@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: