Feuerwehr Essen

FW-E: Feuer im Essener Elisabeth-Krankenhaus, 25 Personen in Sicherheit gebracht

Essen (ots) - Huttrop, Klara-Kopp-Weg 1, 7. Juni 2006, 16.41 Uhr Im Essener Elisabeth-Krankenhaus hat es am Nachmittag gebrannt. Während draußen das Sommerfest von Pumuckls Freunde e.V. stattfand und die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr ihr Können zeigte, brach in der Teeküche im fünften Obergeschoss (Station Ursula) ein Feuer aus. "Das Krankenhauspersonal hat vorbildlich reagiert", sagte der zuständige Einsatzleiter Karl-Heinz Vittinghoff. "Sie schlossen die Tür zur fensterlosen Teeküche und räumten die angrenzenden Patientenzimmer". Auch die Brandabschnittstüren auf dem Flur hielten dicht und sorgten so dafür, dass Feuer und Rauch sich nicht übermäßig ausbreiten konnten. Die Feuerwehr war mit mehr als 50 Einsatzkräften vor Ort, das Feuer konnte mit Hilfe eines Wandhydranten innerhalb kurzer Zeit gelöscht werden. Nach Belüftungsmaßnahmen und abschließenden Schadstoffmessungen mit negativem Ergebnis wurde die Station durch den Einsatzleiter wieder frei gegeben. Personen kamen nicht zu Schaden, das besonnene Verhalten aller Beteiligten führte dazu, dass niemand ernsthaft gefährdet war. Die Brandermittler der Polizei gehen jetzt der Ursache auf den Grund. (MF) ots Originaltext: Feuerwehr Essen Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893 Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: