Feuerwehr Essen

FW-E: Brandschutzerziehung wird in Essen groß geschrieben, Brandschutzbewusstsein beginnt schon bei den Kleinsten

    Essen (ots) - Mitte, 20. September 2005

    Dem gesetzlichen Auftrag zur Brandschutzerziehung und Brandschutzaufklärung entsprechend, kommen Essens Feuerwehrleute immer häufiger zum Einsatz. Im ersten Halbjahr dieses Jahres sind 180 Kindergärten bzw. Kindertagesstätten und 45 Schulen von Mitarbeitern der Feuerwehr besucht worden. Wie entstehen Brände, wie verhalte ich mich im Brandfall, wie bringe ich mich in Sicherheit, wie alarmiere ich die Feuerwehr oder den Rettungsdienst? Kindgerecht aufbereitet, vermitteln speziell geschulte Kollegen Antworten auf alle Fragen rund um das "heiße" Thema. Besichtigungen von Feuerwachen oder Veranstaltungen mit dem Info-Mobil, einem auf kindliche Belange zugeschnittenen Feuerwehrauto, sind ebenfalls Bestandteil der Brandschutzerziehung. Das Fahrzeug ist zum Beispiel beim Abschlussfest des Ferienspatzes im Essener Grugapark seit Jahren fester Programmpunkt. Aber auch bei Stadtteil- und Gemeindefesten taucht es immer öfter auf. Insgesamt erreichten die häufig aus der Freizeit heraus aktiven Feuerwehrmänner mit dem Programm fast 12.000 Kinder und Jugendliche in sechs Monaten. Eine Steigerung um 170 %, verglichen mit dem ersten Halbjahr 2004. (MF)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: