Feuerwehr Essen

FW-E: Wohnungsbrand forderte ein Menschenleben

FW-E: Wohnungsbrand forderte ein Menschenleben
Das ausgebrannte Apartment

    Essen (ots) - Essen-Borbeck, Walmanger, 20.07.2005, 0:07h

    Um kurz nach Mitternacht wurde die Feuerwehr Essen zu einem Wohnungsbrand im Stadtteil Borbeck gerufen. Im dritten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses war es zum Brand eines 2-Zimmer-Apartments gekommen. Bereits beim Eintreffen der ersten Kräfte stand das gesamte Apartment im Vollbrand. Sofort setzte die Feuerwehr Trupps unter Atemschutz ein, um in der brennenden Wohnung nach verbliebenen Personen zu suchen. Die massive Brandausbreitung erschwerte dabei das Vorgehen der Einsatzkräfte. Die Wärmeentwicklung war so groß, dass der Putz bereits vollständig von den Wänden abgeplatzt war. Nachdem sich die Feuerwehr in die Wohnung vorgekämpft hatte, fand sie den Bewohner des Apartments mit starken Verbrennungen in der Küche liegend. Der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Parallel zum Innenangriff führte die Feuerwehr auf der Gebäuderückseite einen Löschangriff über die Drehleiter durch. Hier galt es, ein Übergreifen der Flammen von der Balkonverkleidung auf die darüber liegende Nachbarwohnung zu verhindern. Insgesamt zehn Personen begaben sich aus Nachbarwohnungen ins Freie und wurden durch Einsatzkräfte der Johanniter Unfallhilfe betreut. Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr waren mit etwa 50 Einsatzkräften vor Ort. In dem betroffenen Apartment waren keine Rauchmelder installiert, die den Bewohner hätten warnen können. (JL)


ots Originaltext: Feuerwehr Essen
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=56893

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Abteilungsleiter Einsatzdienst
Dr. Jürgen Langenberg
Telefon: 0201 12-37005
Fax: 0201 12-37099
E-Mail: juergen.langenberg@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: