Feuerwehr Essen

FW-E: Zwei Flächenbrände in Essen, etwa 1000 Quadratmeter Unterholz verbrannt

-Symbolfoto-

Essen (ots) - Kettwig und -Bredeney, 14.03.2014

Zwei Mal rückten Essens Brandschützer innerhalb der letzten 24 Stunden zu Flächenbränden aus. Gestern Abend (Donnerstag, 13.03.2014) gegen 18.10 Uhr brannte in Kettwig in Höhe des Kemmannsweges auf einer Fläche von rund 400 Quadratmetern Gras und Unterholz. Mit zwei Rohren war das Feuer in einer kleinen Schlucht nach knapp eineinhalb Stunden gelöscht. Heute Mittag (Freitag, 14.03.2014) um 12.36 Uhr wieder ein Flächenbrand. Im Wald unweit des Jagdhauses Schellenberg brannten rund 500 Quadratmeter Unterholz. Hier waren drei Rohre im Einsatz, um den Brand zu löschen. Im Verlaufe des Nachmittages erfolgt eine Kontrolle der Brandstelle. Wegen des anhaltenden trockenen Wetters und der für die Jahreszeit ungewöhnlich hohen Temperaturen herrscht bundesweit erhöhte Waldbrandgefahr mit Stufe drei bis vier auf der fünfteiligen Skala. Für Essen spricht der Deutsche Wetterdienst heute noch von Stufe drei. Lange Trockenheit, Laub und Geäst vom Vorjahr, trockene Grasbüschel und noch keine sprießende Vegetation auf dem Boden, zusätzlich können die Sonnenstrahlen wegen noch fehlenden Laubes an den Bäumen und Büschen fast ungehindert auf den Erdboden treffen. Das alles führt zu einer erhöhten Brandgefahr, ein Funke genügt, um einen Flächenbrand zu entfachen. Die Lage soll sich ab Morgen aber deutlich entspannen, die Temperaturen, so die Prognose, sinken und es soll regnen. Bis dahin gilt: Vorsicht mit offenem Feuer und Zigarettenkippen! (MF)

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mike Filzen
Telefon: 0201 12-37014
Fax: 0201 12-37921
E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de

Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: