Feuerwehr Essen

FW-E: Verpuffung in einem Mehrfamilienhaus in Essen-Freisenbruch, ein Arbeiter verletzt

Essen (ots) - Freisenbruch, Freisenbruchstraße, 05. Dezember 2008, 15.02 Uhr Bei Parkettverlegearbeiten in einer frisch renovierten Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Essen-Freisenbruch ist am Nachmittag ein 59 Jahre alter Mann verletzt worden. Er erlitt bei der Verpuffung lösemittelhaltiger Dämpfe Verbrennungen im Gesicht und an den Oberarmen und wurde nach notärztlicher Versorgung vor Ort in ein Krankenhaus transportiert. Sein 30jähriger Kollege, der sich zum Unglückszeitpunkt im Nebenzimmer aufhielt, kam mit dem Schrecken davon. Was die Verpuffung auslöste, steht derzeit noch nicht fest. Die Druckwelle war so stark, dass zwei Fenster samt Rollladen aus der Verankerung gedrückt wurden und die Scheiben im Umkreis von etwa 40 Metern in kleinsten Splittern auf der Straße, den Gehwegen und etlichen geparkten Autos verteilt wurden. Im Haus selbst wurde eine abgehängte Decke angehoben, eine Flurwand wies eine deutliche Beule auf. Alle Bewohner mussten das Haus verlassen, erst nachdem der hinzugezogene Statiker das Gebäude beurteilt und frei gegeben hatte, durften sie wieder in ihre Wohnungen zurück. In der Zwischenzeit kamen die Menschen zunächst in einem Bus, später in einem benachbarten Café unter. (MF) Rückfragen bitte an: Feuerwehr Essen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Mike Filzen Telefon: 0201 12-37014 Fax: 0201 12-37921 E-Mail: mike.filzen@feuerwehr.essen.de Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Essen

Das könnte Sie auch interessieren: