Polizeiinspektion Hildesheim

POL-HI: Rätselhafte Auseinandersetzung
Revolver im Einsatz

    Hildesheim (ots) - (clk.)  Die Polizei Hildesheim bearbeitet zur Zeit eine rätselhafte Auseinandersetzung zwischen ca. 30 jugendlichen und heranwachsenden Südländern, die sich gestern, 29.01.2008, 11.40 Uhr, in Hildesheim, Wollenweberstraße, vor der Friedrich-Liszt Schule zugetragen hat. Nach Notrufen, die in der  Leitstelle der Polizei eingingen,  wurden insgesamt 5 Funkstreifenwagenbesatzungen eingesetzt und in die Wollenweberstraße  geschickt, weil dort eine Person mit einer Waffe bedroht worden sein soll. Während des Eintreffens der Polizei ergriffen viele Beteiligte und auch  Zeugen die Flucht, bzw. man entfernte sich vom Vorfallsort. Bislang steht lediglich fest, dass es vor der Schule zwischen zwei Gruppen von Südländern, die mindestens 30 Personen umfassten, zum Streit gekommen ist. Hierbei soll ein junger Mann einen Revolver gezogen und diesen an den Hals seines Kontrahenten gehalten haben. Zu einer Schußabgabe ist es jedoch nicht gekommen. Während ein vermeintlicher Tatverdächtiger später in der Stadt aus einer Gruppe mehrerer junger Männer heraus festgestellt werden konnte, ist der geschädigte "Bedrohte" der Polizei unbekannt geblieben. Dieser wird wie folgt beschrieben : Südländer, ca. 18 Jahre alt, ca. 175 cm groß, schlank, schwarze Haare. Auffällig sollen zwei mit weißem Verbandmaterial verbundene Finger an einer der Hände sein. Die Waffe, vermutlich ein Revolver, ist nicht gefunden worden.

    Um den Sachverhalt aufklären zu können, werden Zeugen, deren Personalien nicht festgestellt werden konnten und natürlich auch der Bedrohte gebeten, sich mit der Polizei Hildesheim unter Telefon 05121-939115 in Verbindung zu setzen.


ots Originaltext: Polizeiinspektion Hildesheim
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=57621

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hildesheim
Schützenwiese 24
31137 Hildesheim
Pressestelle
Claus Kubik, Kriminalhauptkommissar
Telefon: 05121/939104
Fax: 05121/939200
E-Mail: pressestelle@pi-hi.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdgoe/hildesheim/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hildesheim, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Hildesheim

Das könnte Sie auch interessieren: