Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070422 - 0473 Frankfurt-Höchst: Raub in einer Schankstube

Frankfurt (ots) - Am Samstag, den 21. April 2007, gegen 23.10 Uhr hielt sich ein 56-jähriger Frankfurter in einer Schankstube in der Zuckschwerdtstraße auf. Dort hatte er bereits einige Mengen Alkohol zu sich genommen, fotografierte mit seiner neuen Digitalkamera und suchte mit jedermann das Gespräch. Zum angegebenen Zeitpunkt wurde er dann von drei Männern bedrängt, die ihn festhielten und ihm die Geldbörse aus der Hosentasche zogen. Der 56-Jährige schrie nun laut auf was einen 37-jährigen Frankfurter auf die Situation aufmerksam machte. Einer der Täter versuchte über den Hinterhof zu flüchten, was durch den Zeugen unterbunden wurde. Er überredete ihn, wieder in die Schankstube zurückzukehren, was dieser auch tat. Erst jetzt nahm die Belegschaft des Lokals Notiz von dem Vorgang. In dem sich anbahnenden Durcheinander gelang es einem der Täter sich aus dem Lokal zu stehlen. Die Polizei konnte zunächst die beiden verbliebenen Tatverdächtigen festnehmen. Bei ihnen handelte es sich um zwei in Frankfurt wohnhafte Polen im Alter von 34 Jahren. Die Geldbörse konnte bei ihnen sichergestellt werden. Wie dann geklärt werden konnte, handelte es sich bei dem Flüchtigen ebenfalls um einen Polen (31 Jahre alt), der in der Bundesrepublik ohne festen Wohnsitz ist. Den Beamten gelang es später den 31-Jährigen versteckt unter der Bettdecke in der Wohnung der beiden Anderen festzunehmen. (Manfred Füllhardt, 069-75582116) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: