Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070207 - 0154 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Festnahme nach Personenkontrolle

    Frankfurt (ots) - Eine Zivilstreife des 4. Polizeireviers kontrollierte am Montag, den 5. Februar 2007, gegen 09.00 Uhr einen Litauer an der Ecke Mosel-/Taunusstraße.

    Dieser wies sich zunächst mit einem litauischen Fahrzeug- und einem litauischen Führerschein aus. Demnach handelte es sich bei ihm um einen 29-Jährigen. Da die Beamten Zweifel an den vorgelegten Papieren hatten, wurden diese überprüft und als Totalfälschungen entlarvt. Ein Abgleich der Fingerabdrücke ergab dann die wahre Identität des Mannes. Es handelt sich bei ihm um einen 31-jährigen hier wohnsitzlosen Litauer. Der 31-Jährige gab an, die falschen Papiere für 200 EUR vor etwa 8 Monaten in Litauen erworben zu haben. Bereits mehrfach hätte er sie bei Kontrollen vorgelegt ohne das der Schwindel dabei erkannt worden sei. Erstmals sei er damit nun im Bahnhofsviertel aufgefallen.

    Schnell wurde auch klar, warum der 31-Jährige seine wahre Identität verbergen wollte. Gegen ihn lagen zwei Strafvollstreckungs-Haftbefehle der Staatsanwaltschaften Hanau und Darmstadt wegen Diebstahls und Trunkenheit sowie zwei Untersuchungs-Haftbefehle der Staatsanwaltschaft Darmstadt wegen Raubes und räuberischer Erpressung vor.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: