Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070204 - 0141 Bockenheim: Studenten halten brutalen Sexualstraftäter fest

    Frankfurt (ots) - Ein 23-jähriger Frankfurter steht in dringendem Tatverdacht, am vergangenen Samstag im Universitätsgebäude versucht zu haben, eine 22-jährige Studentin zu vergewaltigen. Nur der entschlossenen Gegenwehr der jungen Frau und der Hilfe ihrer Kommilitonen ist es zu verdanken, dass der Täter seine Tat nicht zu Ende ausführen und bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden konnte.

    Die 22-Jährige hatte kurz vor 09.00 Uhr das Gebäude betreten, um an einem Seminar teilzunehmen. In einem der oberen Stockwerke suchte sie zunächst einen Toilettenraum auf. Als sie den Raum wenig später wieder verlassen wollte, stand plötzlich der Täter vor ihr und griff sie sofort an. Hilferufe des Opfers versuchte er dadurch zu unterbinden, dass er der Studentin Mund und Nase zuhielt, wodurch sie kaum  noch Luft bekam.

    Obwohl der Täter in eindeutiger Absicht  massiv gewalttätig gegen die Studentin wurde, gelang es ihr doch, durch energische Abwehrhandlungen sowie Schreie und Bisse, die Tatvollendung  zu verhindern. Als einige Zeit später eine Zeugin den Raum betreten wollte, die Situation erkannte und der Überfallenen sofort zur Hilfe kam, gelang dem Opfer die Flucht.

    Der Tatverdächtige wurde von Studenten festgehalten und später an Beamte des 13. Reviers übergeben.

    Bei dem bislang polizeilich nicht in Erscheinung getretenen Festgenommenen handelt es sich um einen seit August 2006 in Frankfurt lebenden polnischen Staatsangehörigen. Er verweigerte heute anlässlich seiner Vernehmung alle Angaben zur Sache.

    Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen (unter anderem Blutentnahme, ED-Behandlung) wird er dem Haftstaatsanwalt überstellt.

    (Manfred Feist / 755-82110)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: