Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070123 - 0085 Frankfurt-Höchst/Unterliederbach: Flucht vor der Polizei endet an einer Laterne

Frankfurt (ots) - Am späten Montagabend, dem 22. Januar 2007 gegen 23.15 Uhr, fiel einer Zivilstreife in der Bolongarostraße ein schwarzer BMW der 3er-Reihe auf, der mit weit überhöhter Geschwindigkeit, teilweise über 100 km/h, unterwegs war. Auf Anhaltezeichen der Polizei hin, stoppte der Fahrer seinen Pkw zunächst und fuhr dann aber wieder los als die Beamten ausstiegen und auf ihn zugingen. Er flüchtete entgegen einer Einbahnstraße in einer Art und Weise, so dass die Verfolgung des rücksichtslos rasenden Fahrers aus Sicherheitsgründen seitens der Polizei abgebrochen wurde. Die gefährliche Raserei endet kurz darauf an einer Laterne. Der Fahrer, ein 29-jähriger Mann aus Unterliederbach, verlor an der Ecke Heimchenweg/Seebachstraße die Kontrolle über seinen Pkw und schleuderte auf den Gehweg. Dort streifte er zunächst ein Straßenschild und einen Baum, schleuderte gegen einen Stromverteilerkasten, beschädigte Zaun und Mauer eines Anwesens und kam schließlich an einer Laterne zum Stehen. Ein weiterer Flucht zu Fuß konnte durch eine Funkstreife verhindert und der Fahrer vorläufig festgenommen werden. Bei seiner Überprüfung ergab sich, dass er seinen Führerschein vor kurzem bei der Führerscheinstelle abgeben musste. In dem Pkw wurden unbekannte Tabletten aufgefunden. Inwieweit es sich möglicherweise um Drogen handelt bedarf noch der Untersuchung. Durch die Beschädigung des Stromkastens fiel im Nahbereich in einigen Häusern der Strom aus. Der Gesamtschaden wird auf über 10.000 EUR geschätzt. Der BMW wurde sichergestellt und der Fahrer nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Es wurde niemand verletzt. (André Sturmeit, 069 - 75582112) Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905 ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82009 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage der Hessischen Polizei: http://www.polizei.hessen.de/       Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: