Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 070117 - 0065 Frankfurt-Innenstadt: Festnahme nach Einbruchdiebstahl - anschließender Suizidversuch

    Frankfurt (ots) - Zeugen beobachteten am Mittwoch, den 17. Januar 2007, gegen 00.35 Uhr einen stark alkoholisierten, zunächst unbekannten Mann, der mit einem Pflasterstein die Schaufensterscheibe einer Parfümerie in der Berliner Straße einschlug. Der Mann entwendete dann verschiedene Parfümflaschen und flüchtete mit einem Fahrrad. Der sofort verständigten Polizei gelang es, den Tatverdächtigen noch in der Nähe der Parfümerie festzunehmen und das Diebesgut bei ihm sicherzustellen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen 51-jährigen Frankfurter. Eine bei dem Einbruch erlittene Schnittverletzung wurde durch die Besatzung eines Rettungswagens mit einer Mullbinde versorgt. Anschließend wurde er ins 1. Polizeirevier verbracht. Bei einer nur kurze Zeit später durchgeführten Kontrolle der Haftzelle wurde festgestellt, dass sich der 51-jährige die Mullbinde um den Hals gewickelt und so lange zugezogen hatte, bis er das Bewusstsein verlor. Nachdem die Binde durch die Beamten gelöst wurde, setzte die Atmung wieder ein. Erneut wurde eine RTW-Besatzung angefordert.  Der Mann wurde in Begleitung einer Streifenwagenbesatzung in die psychiatrische Abteilung eines Krankenhauses eingewiesen.

    (Manfred Füllhardt, 069-75582116)


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: