Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 061009 - 1072 Frankfurt-Innenstadt: Die gleichen Täter?

    Frankfurt (ots) - Am Sonntag, den 8. Oktober 2006, gegen 20.55 Uhr ging ein 30-Jähriger aus Neu-Isenburg von der Alten Oper kommend durch die Taunusanlage in Richtung der Junghofstraße. Hier wurde er von zwei Unbekannten angesprochen, die von ihm die Herausgabe seines Bargeldes forderten. Als er dieses verneinte, wurde er von ihnen geschlagen und getreten. Erst als er laut um Hilfe rief, ließen sie von ihm ab und flüchteten ohne Beute. Glücklicherweise wurde der Geschädigte nicht verletzt.

    Er beschreibt die beiden Täter als Südländer im Alter von 17-18 Jahren. Beide waren etwa 170 cm groß und bekleidet mit Turnschuhen. Einer trug ein graues Kapuzensweatshirt und hatte sehr kurze, schwarze Haare, der andere trug einen blauen oder grünen Pullover und hatte ebenfalls kurze, schwarze Haare.

    Nur etwa 15 Minuten nach dieser Tat ging eine 51-jährige Frankfurterin von der Taunusstraße kommend durch die Taunusanlage in Richtung des Opernplatzes. Kurz bevor sie den Opernplatz erreichte, wurde sie von zwei Unbekannten angesprochen und ebenfalls nach Bargeld befragt. Plötzlich wurde sie von einem der Täter am Ärmel zu Boden gezogen und bekam die Handtasche entrissen. Die Täter flüchteten dann mit der Tasche in Richtung der Taunusstraße.

    Die Geschädigte ging dann ebenfalls in diese Richtung und konnte in Höhe des Taunustores sehen, wie die beiden Unbekannten ihre Handtasche durchwühlten. Sie rief die Täter an, die daraufhin die Tasche wegwarfen und weiter in Richtung Taunusstraße liefen. Wie sich dann herausstellte, fehlten das Handy der Marke Nokia, sowie die Geldbörse mit 10 EUR Bargeld, Führerschein und Personalausweis.

    Die 51-Jährige gab eine ähnliche Personenbeschreibung der Täter ab. Aus diesem Grund sowie der räumlichen und zeitlichen Nähe ist davon auszugehen, dass es sich bei den  beiden hier geschilderten Raubdelikten um die gleichen Täter handelte. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage der Hessischen Polizei:
http://www.polizei.hessen.de/
 
 
 

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: