Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060913 - 978 Höchst: Schüler stahl Spielzeug

    Frankfurt (ots) - Spielzeug im Wert von rund 40 Euro stahl am Dienstagnachmittag ein 14-jähriger Schüler in einer Supermarktfiliale in der Königsteiner Straße in Höchst. Als er gegen 13.30 Uhr mit dem Stehlgut das Geschäft wieder verlassen wollte, wurde er von einem Hausdetektiv festgehalten und der Polizei übergeben.

    Gegenüber den Beamten gab der Junge an, dass er zu der Tat von einem etwa 12 bis 14 Jahre alten Schüler gezwungen worden sei. Er sei zuvor gegen 12.30 Uhr mit einem Freund nach Schulschluss zu Fuß auf der Dalbergstraße in Richtung Innenstadt Höchst unterwegs gewesen, als der Beschuldigte auf ihn zugegangen sei, ihn mit einem Klappmesser bedroht und aufgefordert habe, drei Roboter-Figuren aus dem Supermarkt zu stehlen. Aufgrund der Bedrohung hätte er daraufhin die Anweisungen des Beschuldigten befolgt, die Gegenstände aus der Warenauslage gestohlen und sie in eine Plastiktüte gesteckt. Als er dann das Kaufhaus verlassen und das Stehlgut dem auf der Straße wartenden Beschuldigten übergeben wollte, sei er von dem Detektiv festgehalten worden. Der "Auftraggeber" sei zwischenzeitlich geflüchtet. Die Kaufhausleitung erstattete eine Anzeige(Karlheinz Wagner/ 069/755-82115).

    Rufbereitschaft hat Herr Sturmeit, Tel.: 0173 - 6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: