Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060527 - BAB 3: Pkw-Beifahrer bei Verkehrsunfall getötet

    Frankfurt (ots) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesautobahn BAB 3 in Höhe der Anschlussstelle Frankfurt-Süd ist heute Morgen ein 48 Jahre alter Pkw-Insasse aus den Niederlanden ums Leben gekommen.

    Wie die ersten polizeilichen Ermittlungen ergaben, war gegen 07.35 Uhr ein 18-jähriger Niederländer mit einem Pkw, Mercedes, in Fahrtrichtung Köln unterwegs und benutzte den linken Fahrstreifen. Aus bislang noch unbekannten Gründen kam der junge Mann im weiteren Verlauf mit dem Pkw nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte ungebremst auf das Heck eines auf der rechten Spur fahrenden Lkw und verkeilte sich darin. Durch die Wucht des Aufpralls verlor der 46 Jahre alte Lkw-Fahrer die Herrschaft über sein Fahrzeug. Das schwere Fahrzeug kam nach links  ab, fuhr gegen die Mittelleitplanke und stellte sich anschließend quer zur Fahrbahn. Bei der Kollision erlitt der 48-jährige Mann tödliche Verletzungen. Mit leichten Verletzungen wurden der 18-Jährige sowie der 46-jährige Lkw-Fahrer in ein Krankenhaus gebracht.

    Die Autobahn musste für ca. zwei Stunden in Fahrtrichtung Köln voll gesperrt werden. Es bildete sich ein Rückstau auf einer Länge von vier bis fünf Kilometer. Der Verkehr wurde an der Unfallstelle über den Standstreifen bzw. den rechten Abbiegestreifen vorbeigeführt(Karlheinz Wagner, Tel.: 0173-6597905)

    Rufbereitschaft hat Herr Wagner, Tel.: 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: