Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060505 - 0498 Sachsenhausen: Lkw erfasste Radfahrer - Polizei sucht Zeugen

    Frankfurt (ots) - Ein 53-jähriger Radfahrer aus Frankfurt ist in den gestrigen Vormittagsstunden bei einem Verkehrsunfall auf dem Schaumainkai lebensgefährlich verletzt worden.

    Ersten Ermittlungen von Beamten des zuständigen 9. Reviers zufolge war gegen 10.40 Uhr ein 55-Jähriger mit einem Lkw mit Anhänger auf dem Schaumainkai fahrend in Richtung Friedensbrücke unterwegs. Im weiteren Verlauf musste der Lkw an der ampelgeregelten Straßeneinmündung Schaumainkai/Schweizer Straße verkehrsbedingt anhalten. Nachdem die Ampel wenig später wieder auf Grün umgeschaltet hatte, setzte der 55-Jährige seine Fahrt fort. Nach etwa 40 Metern   bemerkte der Mann jedoch plötzlich eine "Bewegung des Anhängers". Gegenüber den Beamten gab der Fahrer später an, er habe sofort in den Außenspiegel geschaut  dabei gesehen, dass ein Rennrad auf der Fahrbahn lag. Er habe sofort angehalten, um nachzuschauen und dabei den 53-Jährigen am Boden liegend vorgefunden. Die ermittelnden Polizeibeamten vermuten, dass der Zweiradfahrer von den Reifen des Lkw-Anhängers überrollt wurde. Aus welcher Richtung der Radfahrer kam und wohin dieser wollte, ist nicht geklärt. Diesbezüglich brauchbare Hinweise konnte den Beamten auch eine dem Lkw nachfolgende Taxifahrerin nicht geben. Mit schweren inneren Verlegzungen sowie diversen Knochenbrüchen wurde der lebensgefährlich Verletzte in eine Klinik gebracht.

    Bei den weiteren Ermittlungen zur Klärung des Unfallherganges setzen die Beamten auf die Aussage eines bislang noch unbekannten Zeugen. Dieser soll gegenüber dem Lkw-Fahrer Angaben zum Fahrverhalten des Radfahrers gemacht zu haben, bevor er sich entfernte. Dieser wichtige Zeuge sowie weitere Personen die sachdienliche Hinweise machen können werden gebeten, sich mit dem 9. Revier unter Tel.: 069/755-10981 in Verbindung zu setzen(Karlheinz Wagner/ 755-82115).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: