Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060410 - 404 Höchst: Fahndung führt zur Festnahme eines Serienräubers

    Frankfurt (ots) - Nach einer Serie von Raubüberfällen seit Dezember 2005 konnte am späten Freitagabend ein 26-jähriger Mann von Beamten der Frankfurter Personenfahndung in der Wohnung seiner Freundin in der Kurmainzer Straße festgenommen werden. Der gebürtige Marokkaner aus Frankfurt hielt sich bei der 24-jährigen Freundin versteckt und versuchte durch ein Fenster zu flüchten. Nach den bisherigen Ermittlungen ist er dringend verdächtig, in den letzten Monaten vorzugsweise ältere Frauen überfallen und teilweise auch verletzt zu haben. Er erbeutete meist Bargeld, das die Opfer zuvor bei der Bank abgehoben hatten und flüchtete mit einem dunklen Ford. Dieser Ford, von dem nur wenige Teile des Kennzeichens bekannt waren, konnte durch umfangreiche Maßnahmen ermittelt und sichergestellt werden. Sieben Raubüberfälle hat der Festgenommene zwischenzeitlich eingeräumt. Inwieweit er für andere Straftaten in Betracht kommt bedarf weiterer Ermittlungen. Der Haftrichter schickte den Mann in Untersuchungshaft.

    (André Sturmeit / 069 - 755 82311)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 0173-6597905.


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: