Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 060101 - 5 Frankfurt-Griesheim: Tödlicher Arbeitsunfall

    Frankfurt (ots) - Ein 47-jähriger Mann aus der Nähe von Heidelberg war am Samstag, den 31. Dezember 2005, gegen 11.40 Uhr in einem Fischgeschäft in der Lärchenstraße an der Styropor-Verdichtungsmaschine tätig. Dort werden Styropormaterialien zum Recycling zerkleinert. Nach bisherigem Kenntnisstand versuchte er, bei laufendem Motor, Fremdkörper wie zum Beispiel Klebebänder aus den gegenläufigen Zerkleinerungsschnecken zu entfernen. Dabei erfassten dann die Metallkrallen seinen rechten Arm und zogen ihn in die Maschine. Die dabei erlittenen Verletzungen führten unmittelbar zum Tod. Ein Kollege im Nachbarraum hatte noch einen Hilfeschrei vernommen, eilte sofort zu der Maschine und betätigte den Nothalt. Für den 47-Jährigen kam jedoch jede Hilfe zu spät. (Manfred Füllhardt, 069-75582116)

    Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 0173-6597905


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: