Polizei Düren

POL-DN: 0502167 Drei Leichtverletzte und hoher Sachschaden

    Düren (ots) - Jülich - Durch einen versuchten Überholvorgang kam es am Mittwochvormittag auf der B 55 zu einem Verkehrsunfall. Die drei beteiligten Fahrzeugführer wurden verletzt und mussten durch einen Notarzt behandelt werden. Die nicht mehr fahrbereiten Unfallfahrzeuge, bei denen der Sachschaden auf mehr als 40.000 Euro geschätzt wird, mussten abgeschleppt werden.

    Ein 20 Jahre alter Autofahrer aus Bergheim befuhr gegen 11.40 Uhr mit einem Pkw die B 55 in Richtung Jülich. In Höhe des Straßenkilometers 1,1 setzte er zum Überholen eines vor ihm fahrenden Lkw an. Während er überholte kam ihm dann ein 42-Jähriger aus Jülich mit einem Pkw entgegen, der es aber trotz einer Schreckreaktion schaffte, mit seinem Wagen dem Überholenden auf dem rechten Seitenstreifen auszuweichen. Der Bergheimer beendete daraufhin den Überholvorgang und bremste das von ihm benutzte Fahrzeug ab. Dabei kam er ins Schleudern und rutschte mit dem Wagen in den weiteren Gegenverkehr. Hier stieß er zunächst frontal mit dem Pkw eines 44-Jährigen, ebenfalls aus Bergheim, zusammen, wurde danach mit dem Auto herumgeschleudert und kam dann auf dem Fahrstreifen in Fahrtrichtung Jülich zum Stillstand. Währenddessen kam der 44-jährige Unfallgegner mit seinem Pkw auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Der dritte Unfallbeteiligte, ein 42 Jahre alter Mann aus Würselen, der mit einem Kleinlaster ebenfalls in Richtung Bergheim unterwegs war, konnte trotz einer Vollbremsung den Zusammenstoß seines Fahrzeuges mit dem Pkw des zweiten am Unfall beteiligten Mannes nicht mehr verhindern.

    Die Fahrer erlitten alle Prellungen. Während der Mann aus Würselen selbstständig einen Arzt aufsuchen konnte, wurden die beiden Anderen mit einem RTW einem Krankenhaus zur ambulanten Behandlung zugeführt.

    Zur Säuberung der Unfallstelle wurde ein Mitarbeiter des Landesstraßenbauamtes eingesetzt. Bis gegen 13.05 Uhr musste der Verkehr an der Unfallstelle abgeleitet werden.

ots-Originaltext: Polizei Düren

Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=8

Rückfragen bitte an:
Polizei Düren

Pressestelle
Telefon: 02421-949345
Fax: 02421-949349

Original-Content von: Polizei Düren, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Düren

Das könnte Sie auch interessieren: