Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 051209 - 1166 Rauchmelder retten Leben! Dringende Empfehlung von Polizei und Feuerwehr

    Frankfurt (ots) - Jedes Jahr kommen in Deutschland rund 600 Menschen bei Bränden in Privathaushalten zu Tode, in Frankfurt a. M. durchschnittlich acht Personen. Diese könnten nach Ansicht von Feuerwehr und den kriminalpolizeilichen Brandermittlern noch leben, wenn sie für relativ wenig Geld einen "Rauchmelder" installiert gehabt hätten. Derzeit sind lediglich 7% aller deutschen Haushalte mit solchen Geräten ausgestattet. Im statistischen Vergleich hierzu liegen die Quoten in den USA bei 90 %. Dadurch verringerte sich gleichzeitig die Opferzahl um 40 %. In Großbritannien sind bereits  75 % der Haushalte mit dem Alarmgerät ausgerüstet, wodurch ebenfalls ein Brandopferrückgang wie in den USA zu registrieren war. Im skandinavischen Nachbarland Schweden haben 70 % der privaten Haushalte solche Geräte bereits installiert, so dass der Rückgang der Brandopfer sogar bei 50 % liegt.

    Bereits seit Juni 2005 besteht auch in Hessen für alle Neubauten mit Wohnnutzung eine Rauchmelderpflicht. Bis Ende 2014 müssen dann alle Wohnungen mit solchen Geräten nachgerüstet sein.

    Um die Bevölkerung mit Beginn der Advents- und Weihnachtszeit nochmals zu sensibilisieren, empfehlen Feuerwehr und Polizei sich diese kleinen Geräte für relativ geringes Geld anzuschaffen und an exponierten Stellen zu installieren. Dazu sind nur geringe handwerkliche Kenntnisse erforderlich.

    Weitere Informationen erhalten interessierte Bürger zu dem Thema "Rauchmelder retten Leben!" über die Internetseite der Hessischen Polizei (www.polizei.hessen.de) und bei der Polizeilichen Beratungsstelle, Zeil 33, sowie unter der Tel.-Nr. 755-55555. Hinweis für die Medien: Auf Anfrage kann das auf der Homepage eingestellte Hinweisblatt als PDF-Datei über die Pressestelle angefordert werden. (Jürgen Linker, App. -82111).


ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
P r e s s e s t e l l e
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel)
Fax: 069 / 755-82109
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.:
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: