Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050822 - 815 Gutleutviertel: 13. Rauschgiftopfer in Frankfurt

Frankfurt (ots) - Am 20.08.2005, gegen 11.20 Uhr verständigte ein Bewohner eines Hauses Nähe der Hafenstraße den Rettungsdienst und gab an, dass er aus seinem Fenster auf das Freigelände vor der Überbrückung der Hafenstraße schauen könne und dort einen Mann im leblosen Zustand erkennen könne. Durch den Notarzt konnte nur noch der Tod des Mannes festgestellt werden. Bei ihm handelt es sich um einen 34-jährigen Mann aus Bad Soden-Salmünster. Einstichstellen lassen den Schluss zu, dass der Mann in Folge einer Rauschmittelvergiftung verstorben ist. Näheres muss eine Obduktion klären. Der Mann trat erstmals 1998 wegen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz in Erscheinung. Bei ihm handelt es sich um das 13. Rauschgiftopfer in diesem Jahr. Im Vergleichszeitraum 2004 wurden in Frankfurt 27 Rauschgiftopfer registriert. (Franz Winkler/82114) ots Originaltext: Polizeipräsidium Frankfurt am Main Digitale Pressemappe: http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Rückfragen bitte an: Polizeipräsidium Frankfurt am Main P r e s s e s t e l l e Telefon: 069 / 755-82110 (CvD) oder Verfasser (siehe Artikel) Fax: 069 / 755-82109 E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de Homepage des Polizeipräsidiums Frankfurt a.M.: http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: