Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050727 - 0726 Oberrad: Betrug mit Lederimitaten gerade noch vereitelt - Mutmaßliche Betrüger festgenommen

    Frankfurt (ots) - Gestern war ein älterer Frankfurter zu Fuß auf dem Heimweg vom Oberräder Friedhof, als er plötzlich aus einem Auto heraus mit "Hallo" begrüßt wurde. Nachdem der Wagen angehalten hatte, stieg der Beifahrer aus, stellte sich als "Herr Rossi" vor und gab vor, ein ehemaliger Arbeitskollege des Geschädigten zu sein. Nach einer kurzen Unterhaltung bot man dem Geschädigten dann an, ihn nach Hause zu fahren. Dort angekommen begaben sich alle Personen in die Wohnung des Frankfurters. Hier öffnete "Herr Rossi" plötzlich eine Reisetasche, entnahm drei Lederjacken, deren Wert er mit 1.500 bis 1.700 Euro pro Stück bezifferte sowie eine Handtasche und erklärte, dass er ihm und seiner Familie die Sachen schenken wolle. Er besitze eine Lederwarenfabrik, beschäftige 30 Mitarbeiter und verkaufe seine Waren an Boutiquen in ganz Deutschland. Von soviel Großzügigkeit überrascht gab der Geschädigte dann doch zu verstehen, die ihm geradezu aufgedrängten Geschenke  nicht annehmen zu wollen. Daraufhin erwiderte der Beschuldigte: "Wenn du mir 3.000 Euro gibst gehören die Jacken dir". Der Geschädigte war damit einverstanden und erklärte, er müsse das Geld aber erst bei seiner Bank holen. Da das Geldinstitut   wegen der Mittagspause jedoch geschlossen hatte, verabredete man sich dort um 14.00 Uhr. Doch zwischenzeitlich waren dem potentiellen Käufer erhebliche Zweifel gekommen und er verständigte die Polizei. Als die beiden Männer dann tatsächlich zum vereinbarten Zeitpunkt erschienen, war bereits ein Zivilkommando des 1. Reviers vor Ort und nahm die beiden Männer fest. Bei ihnen handelt es sich um zwei italienische Staatsangehörige im Alter von 37 und 60 Jahren. Die Beamten stellten acht Jacken und drei Taschen sowie diverse Kaufquittungen über Lederjacken im Wert von 25 bis 75 Euro sicher. Der 60-Jährige trat bereits mehrfach wegen Betruges in Erscheinung und ist einschlägig  vorbestraft.(Karlheinz Wagner/ -82115).


ots Originaltext: Polizei Frankfurt
Digitale Pressemappe:
http://www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Rückfragen bitte an:

Polizei Frankfurt
Pressestelle
Jürgen Linker
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109
http://www.polizei.hessen.de/internetzentral/broker.jsp?uMen=5dc70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: