Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht PP Ffm. vom 2.6.2005

    Frankfurt (ots) - 050602 ¬Ė 546 Frankfurt-Sachsenhausen: Zeugen nahmen Auseinandersetzung wahr

    Gem√§√ü Angaben von Zeugen fand am Donnerstag, den 2. Juni 2005, gegen 01.40 Uhr, eine Auseinandersetzung zwischen vier Personen am Deutschherrnufer in H√∂he des Hauses Nr. 27 statt. Zun√§chst vernahmen die Zeugen drei Sch√ľsse und sahen dann, wie sich drei Personen auf einen vierten Mann st√ľrzten und diesem die Waffe aus der Hand schlugen. W√§hrend der Schl√§gerei h√§tten sich die Beteiligten in serbo-kroatischer Sprache unterhalten. Letztlich h√§tte der Waffentr√§ger seine Waffe wieder aufgehoben und sei in Richtung Frankensteiner Platz davon gerannt. Die drei anderen seien dann in Richtung Offenbach gelaufen.

    Die Vier werden beschrieben als m√§nnliche Personen mit normaler sportlicher Figur im Alter von etwa 20-30 Jahren. Sie sprachen in Serbo-Kroatisch und hatten dunkle, kurzgeschnittene Haare. Der ¬ĄWaffentr√§ger¬ď sei in auffallend sommerlicher Kleidung, also mit kurzen Shorts und kurz√§rmligem, hellem T-Shirt bekleidet gewesen.

    Am Ort der Auseinandersetzung fanden Polizeibeamte sp√§ter drei Patronenh√ľlsen, drei Patronen sowie Blutflecken.

    In diesem Zusammenhang bittet die Polizei Zeugen, die sich bislang noch nicht bei ihr gemeldet haben, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 069-755-54210 in Verbindung zu setzen.

(Manfred F√ľllhardt/-82116)

050602 ¬Ė 547 Flughafen: Schwerer Verkehrsunfall auf dem Airportring

    Schwere Verletzungen erlitt in den gestrigen Abendstunden ein 28- j√§hriger Motorradfahrer aus Egelsbach bei einem Verkehrsunfall auf dem Airportring in H√∂he Tor 23.

    Ersten Ermittlungen zufolge war der Egelsbacher gegen 22.40 Uhr mit einem Motorrad der Marke Suzuki 900 BT Racing in Richtung Terminal 1 unterwegs. Kurz vor der ampelgeregelten Zufahrt zum Tor 23 soll der 28-J√§hrige das Krad derart stark beschleunigt haben, dass das Vorderrad abhob. Er verlor die Kontrolle √ľber die Maschine und st√ľrzte auf die Stra√üe. Im Anschluss daran rutschte der Mann noch mehr als 20 Meter √ľber die Stra√üe und prallte gegen einen vorausfahrenden Pkw. Das Motorrad selbst schlitterte f√ľhrerlos mehr als 40 Meter weit √ľber den Asphalt, kollidierte dabei mit zwei nachfolgenden Pkw, bevor es schlie√ülich zum Stehen kam. Nach der Erstversorgung durch einen Notarzt musste der junge Mann mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht werden. Ferner erlitt der 48-j√§hrige Fahrer eines am Unfall beteiligten Pkw leichte Verletzungen.

    Es entstand ein Gesamtsachschaden in H√∂he von rund 15.500 Euro.

(Karlheinz Wagner/-82115)

050602 ¬Ė 548 Oberrad: Bank√ľberfall

    Heute gegen 09.40 Uhr betrat ein noch unbekannter, mit einer Sturmhaube maskierter Mann die Filiale der Frankfurter Volksbank in der Offenbacher Landstra√üe 298. Der Mann bedrohte eine 24j√§hrige Angestellte mit einer silberfarbenen Faustfeuerwaffe, sprang √ľber den Tresen und lie√ü sich Bargeld aush√§ndigen. Er bekam einen Betrag von etwa 1.000,- Euro. Danach forderte der T√§ter die Angestellte und zwei Kunden auf, mit ihm zum Tresor zu gehen und diesen zu √∂ffnen. Die Angestellte musste nun den Tresorraum √∂ffnen und ihn mit den beiden Kunden betreten. In diesem Moment fiel die T√ľr zu und der Beschuldigte stand alleine vor der T√ľr. Auf seiner Flucht nahm er einem im Gesch√§ftsraum anwesenden Kunden noch 100,- Euro ab und stie√ü einen √§lteren Mann zu Boden. Danach verlie√ü er die Bank.

    Der T√§ter wurde wie folgt beschrieben:

    Mann, s√ľdosteurop√§ischer Typ, etwa 30 Jahre alt, ca. 180 cm gro√ü, schlank, l√§ngere dunkle nackenlange Haare. Er trug Blue-Jeans, eine graue Jacke und einen Rucksack.

    Hinweise auf diese Person bitte an die Polizei in Frankfurt, Tel. 069-755 51208 oder 069-755 54210.

(Franz Winkler/82114)

Rufbereitschaft: Manfred Feist


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

R√ľckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: