Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050205 – 127 Fahrer wollte sich Verkehrskontrolle entziehen - Flucht über längere Teilstücke der Autobahn

    Frankfurt (ots) - 050205 – 127 Fahrer wollte sich Verkehrskontrolle entziehen - Flucht über längere Teilstücke der Autobahn

In der vergangenen Nacht wurde eine Verkehrskontrollstelle mit Schwerpunkt „Alkohol und Drogen“ im Bereich der Theodor-Heuss-Allee, Höhe Emil-Sulzbach-Straße eingerichtet. Gegen 01.50 Uhr beobachteten die eingesetzten Beamten, wie ein dunkler VW-Golf die Kontrollstelle umgehen wollte und in die Emil-Sulzbach-Straße einbog. Ein Streifenwagen fuhr deshalb hinter dem Wagen her und versuchte ihn durch Anhaltezeichen im dortigen Bereich zu kontrollieren. Der Insasse des Golf gab jedoch Gas, überfuhr mehrere Ampelanlagen bei Rotlicht, fuhr dann auf dieAutobahn A5 in Richtung Norden. Der Wagen wurde nun durch die Polizei verfolgt. An der Ausfahrt Friedberg verließ der Pkw die A5, fuhr dann wieder über die A5 zurück in Richtung Süden. Am Bad-Homburger Kreuz wechselte er auf die A 661 und verließ die Autobahn an der Anschlußstelle Langen. Der Flüchtige befuhr die Straßen in Langen z.T. mit einer Geschwindigkeit von etwa 120 Km/Std. In einem Aussenbezirk von Langen hielt er auf einem Feldweg an, legte den Rückwärtsgang ein und rammte einen Streifenwagen. Als er auf einen neben dem Fahrzeug stehenden Polizeibeamten der Polizei Offenbach losfuhr, gab dieser einen Schuß in Richtung des Reifens des Fluchtfahrzeuges ab. Obwohl der Reifen Luft verlor, gelang ihm die Flucht. Der VW-Golf wurde gegen 01.30 Uhr im Bereich eines Spielplatzes leer aufgefunden. Eine Fahndung nach dem Beschuldigten verlief  bisher ohne Erfolg. Ermittlungen bei der Fahrzeughalterin in Wiesbaden ergaben, dass der Wagen vermutlich durch ihren Lebensgefährten, einem 30-jährigen Mann aus dem ehemaligen Jugoslawien benutzt wurde. Der Beschuldigte trat bereits mehrfach wegen verschiedener Eigentumsdelikte in Erscheinung. (Franz Winkler/82114)

    Bereitschaftsdienst: Franz Winkler, Tel. 06182-60915 oder 0172-6709290.


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: