Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 050203 – 120 Frankfurt-Gutleutviertel: Angriff mit Schusswaffe

    Frankfurt (ots) - Heute gegen 10.15 Uhr meldete ein Zeuge dem Polizeinotruf einen angeblichen Unfall, bei dem auch eine Schusswaffe eine Rolle spielen würde. Mehrere Polizeistreifen fuhren zum angegebenen Ort, der Hafenstraße/Ecke Mainzer Landstraße. Dort trafen sie auf einen 35- jährigen Radfahrer und einen 33-jährigen Pkw Fahrer. Ein Unfall wurde nicht festgestellt. Nach Angaben des Pkw-Fahrers hatte er kurz zuvor beobachtet, wie der Radfahrer mehrere Ampelanlagen bei Rotlicht überfuhr, weshalb er ihn im Kreuzungsbereich Mainzer Landstraße/Hafenstraße zur Rede stellte. Es kam zur Eskalation die in einer Rangelei endete. Im Verlauf der Rangelei holte der Pkw Fahrer eine Schreckschusswaffe, für die er keinen Waffenschein besaß, aus seinem Wagen und bedrohte damit den Radfahrer. Die zwischenzeitlich eingetroffenen Streifenbeamten nahmen die beiden „Streithähne“ mit zum Revier um eine Personfeststellung durchzuführen. Eine Anzeige wurde vorgelegt. (Franz Winkler/-82114)

Rufbereitschaft hat Herr Füllhardt, Telefon 06142-63319


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: