Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: Pressebericht Nr. 2 PP Frankfurt am Main vom 8.12.2004

    Frankfurt (ots) - 041208 – 1301 Ostend: 80-jährige Frau beraubt

    Kurz bevor eine 80-jährige Frankfurterin gestern Nachmittag, gegen 15.20 Uhr, ihre Wohnung in der Habsburgerallee erreichte, wurde sie von einem bislang unbekannten Täter ĂĽberfallen und ihrer Handtasche beraubt. Der Täter, von dem keine nähere Personenbeschreibung vorliegt, war der Frau möglicherweise schon von der Berger StraĂźe (UhrtĂĽrmchen) gefolgt. Dort hatte sie auf einer Bank 400.- Euro abgeholt. Gegen 16.15 Uhr meldete sich dann ein Mitarbeiter der Fa. „Frankfurter Werkgemeinschaft“ bei der Geschädigten. Er hatte auf dem Anwesen der Firma, im unĂĽbersichtlichen Hinterhof der WingertstraĂźe 29 – 31, ihre Handtasche gefunden. Die Fundstelle ist etwa 250 m vom Tatort entfernt.

    Neben dem Bargeld hatte der Räuber auch den Personalausweis sowie eine Monatskarte des VGF an sich genommen.

    Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Ăśberfall bzw. zum Ablegen der Handtasche in besagtem Hinterhof machen können, werden gebeten, sich mit dem Kommissariat 14, Tel. 069/755-51408 oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(Manfred Vonhausen/-82113)

041208 – 1302 Sachsenhausen: Rollstuhlfahrer beraubt

    Gestern Abend, gegen 20.15 Uhr, befand sich ein halbseitig gelähmter 55-jähriger Frankfurter mit seinem Rollstuhl auf dem Weg zu seiner Wohnung am Deutschherrnufer. Als er seine HaustĂĽre aufschlieĂźen wollte, wurde er von einem Unbekannten angesprochen und gebeten, eine 2.- Euro-MĂĽnze zu wechseln. Daraufhin holte er seine Geldbörse hervor, legte sie auf seinen SchoĂź und wollte dem Unbekannten das Wechselgeld geben. Dieser jedoch ergriff die gesunde Hand des Behinderten, hielt sie fest und nahm sich die Geldbörse mit 250.- Euro Inhalt. AnschlieĂźend flĂĽchtete er ĂĽber die Uferpromenade in Richtung FlößerbrĂĽcke.

    Der Täter wird wie folgt beschrieben:

    Etwa 25 – 30 Jahre alt, 180 cm groĂź, braune Hautfarbe, kräftige Statur, schwarze, nach hinten gekämmte Haare, Oberlippenbart. Er war bekleidet mit einer schwarzen Hose, schwarzen Lederjacke und schwarzen Schuhen.

(Manfred Vonhausen/-82113)

041208 – 1303 Frankfurt: Ergänzung zu den Meldungen Nr. 1120 vom 15.10.2004 (Raubüberfall auf Frankfurter Volksbank) und Nr. 1178 vom 29.10.2004 (Raubüberfall auf Nassauische Sparkasse)

    Die beiden o.a. RaubĂĽberfälle auf Geldinstitute gelten zwischenzeitlich als geklärt. Umfangreiche Ermittlungen des Kommissariats 12 fĂĽhrten am 03.12.2004 zur Festnahme eines 28-jährigen Frankfurters und in der Folge am 06.12.2004 zur Festnahme seines Mittäters, eines 29-jährigen Frankfurters. Beide sind der Polizei durch Drogendelikte bereits hinreichend bekannt. Sie sitzen derzeit in Untersuchungshaft.

(Manfred Vonhausen/-82113)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

RĂĽckfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: