Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041117 – 1230 Bahnhofsviertel: Räuberischer Angriff

    Frankfurt (ots) - Am Mittwoch, den 17.11.2004, um 02:25 Uhr kam es zu einem versuchten räuberischen Angriff auf eine Kraftfahrerin und ihrem Begleiter.

    Der 26-jährige Freund der Kraftfahrerin wurde in der Moselstraße von einem ca. 1,70 Meter großen, südländisch aussehenden Mann in dunkler Kleidung nach Bargeld angesprochen. Als er das Anliegen des Fremden verneinte und sich entfernen wollte, bemerkte der 26-Jährige, dass er von dem Unbekannten und einer weiteren Person verfolgt wurde. Der zweite Mann, etwas größer als 1, 70 m, deutschem Aussehen, lange blonde Haare, war bekleidet mit einer roten Jacke.

    Die beiden Unbekannten verfolgten den jungen Mann bis zu seinem geparkten PKW in der Karlstraße, in dem die 32-jährige Freundin des Geschädigten saß. Die Täter versuchten die beiden zu attackieren und ins Fahrzeuginnere zu gelangen, doch gelang es den Insassen ihr Auto zu starten und in Richtung Mainzer Landstraße zu flüchten. Bedingt durch einen Ampelstopp ereichten die Verfolger erneut das Fahrzeug und beschädigten es.

Schließlich gelang es dem 26-Jährigen, die beiden Täter in die Flucht zu schlagen. (Petra Eberts/- 82114)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: