Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 041024 – 1147 „Sichere Wohnung!“ – Einladung zu den Aktivitäten der Frankfurter Polizei zum Landesaktionstag zur Bekämpfung der Wohnungseinbrüche

Frankfurt (ots) - Unter dem Motto „Sichere Wohnung“ möchte die Frankfurter Polizei mit uniformierten und zivilen Kräften in der Stadt für mehr aktiven Einbruchschutz in Haus, Wohnung und Geschäftsräumen werben. Durch die polizeilichen Maßnahmen soll die Bevölkerung mit Beginn der dunklen Jahreszeit, die oft von Einbrechern für ihre Taten genutzt wird, nochmals über die vielen Möglichkeiten - der technischen Sicherung von Wohnungen und Häusern - der aktiven Nachbarschaftshilfe - der Kennzeichnung von wertvollen Gegenständen (Kodiermöglichkeiten) - der kostenlosen individuellen Beratung durch Fachleute der Polizeilichen Beratungsstelle – insbesondere durch Eigeninitiativen - hingewiesen werden. Dazu stehen den rund 70 zu Fuß unterwegs sein werdenden Beamten entsprechendes Info-Material zur persönlichen Aushändigung an die Bürgerinnen und Bürger zur Verfügung, auch in anderen Sprachen. Dies sind u.a. - die Broschüre, Faltblatt und CD „Ungebetene Gäste“ - Faltblatt „Nachbarschaftshilfe“ gegebenenfalls mit dem Aufkleber bzw. in besonderen Fällen auch das Metallschild „Vorsicht wachsamer Nachbar“. Weiterhin wird der Info-Bus der Polizeilichen Beratungsstelle im Nordwestzentrum Bereich Labyrinth von 10:00 Uhr bis zum frühen Abend mit Fachberatern präsent sein. Alle interessierten Medienvertreter sind herzlich zu dieser Aktion eingeladen. In diesem Zusammenhang wird auch auf die Meldung der Pressestelle des Hess. Innenministeriums hingewiesen. Für weitergehende medienbezogene Informationen steht die Polizeipressestelle unter der Ruf-Nr. 069-755-82110 zur Verfügung. (Jürgen Linker/ -82111). ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: