Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 040408 – 400 Frankfurt-Bahnhofsviertel: Verkehrskontrolle mit nicht alltäglichen Ergebnissen.

Frankfurt (ots) - Mit einigen überraschenden Ergebnissen endete eine Verkehrskontrolle, die die Polizei am Mittwoch, den 7. April 2004, in der Zeit von 20.45 Uhr bis 22.00 Uhr am Jürgen-Ponto-Platz durchführte. Zunächst fiel ein 21-jähriger Frankfurter Pkw-Fahrer auf, da er ganz offensichtlich Cannabis geraucht hatte. Die anschließend durchgeführte Blutentnahme und die Maßnahmen der Führerscheinstelle dürften einen Entzug der Fahrerlaubnis zur Folge haben. Dies ist für den Betroffenen deswegen bitter, da er die Fahrprüfung erst am Vortag abgelegt hatte. Die erste Ausfahrt eines 47-jährigen Frankfurters mit seinem nagelneuen Kleinkraftrad endete nach nur 30 Kilometern ebenfalls in der Kontrollstelle. Der 47-Jährige war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Viel länger, nämlich 14 Jahre lang, schaffte es ein 41-jähriger Frankfurter, ohne Fahrerlaubnis seinen Pkw zu bewegen. Zunächst hatte er die Kontrollstelle zu Fuß passiert, war dann in seinen etwa 100 Meter entfernt abgestellten VW-Bus gestiegen, um schließlich direkt in die Kontrolle zu fahren. Außer der Tatsache, dass er 14 Jahre ohne Führerschein unterwegs war, stellten die Beamten noch fest, dass der 41-Jährige unter Alkoholeinfluss stand. (Manfred Füllhardt/-82116) Bereitschaftsdienst bis 09.04.2004, 07.30 Uhr, Manfred Vonhausen, Tel. 0173/6597905 Bereitschaftsdienst vom 09.04.2004, 07.30 Uhr bis zum 13.04.2004, 07.30 Uhr Jürgen Linker, Tel. 06172/44189 oder 0172/6591380 ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt Rückfragen bitte an: Pressestelle Polizei Frankfurt Pressestelle Telefon: 069 / 755 82 110 Fax: 069 / 755 82 109 Digitale Pressemappe www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970 Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: