Polizeipräsidium Frankfurt am Main

POL-F: 031130 – 1242 Flughafen: Frachtdiebe festgenommen – Computerteile im Wert von rund 120.000 US-Dollar gestohlen

    Frankfurt (ots) - Weil sie aus einer Frachthalle im Bereich der Cargo City Süd auf dem Gelände des Flughafens Computerteile (Motherboards, Prozessoren sowie anderes Computerzubehör) im angegebenen Wert von rund 120.000 US-Dollar gestohlen haben sollen, sind Ende dieser Woche zwei Frankfurter im Alter von 26 und 43 Jahren festgenommen worden. Ein weiterer 31-jähriger Mittäter sitzt bereits seit dem 19.11.2003 im Zusammenhang mit einem bei der Flughafen-Kripo anhängigen Großverfahren wegen Frachtdiebstahls in Haft. Ein vierter Beschuldigter, der bislang noch nicht ermittelt werden konnte, ist vermutlich mitsamt einem Lkw auf der Flucht.

    Der Diebstahl der Computerteile ereignete sich in der Nacht auf den 10.11.2003. Nach Auswertung der Aufnahmen einer Sicherheitskamera konnten die Beamten des Sondekommandos der Polizeidirektion Flughafen recht schnell einen arbeitsteiligen Tatablauf von den in der Frachthalle eingesetzten Frachtabfertigern feststellen und die Täter identifizieren. Zunächst waren von diesen von den bereits zur Auslagerung bereitgestellte Paletten mit den besagten Computerteilen Frachtstücke entnommen worden. Im Anschluss daran lud der 43-Jährige die Computerteile auf eine leere Palette, die der 26-Jährige danach mit einem Gabelstabler zur Laderampe transportierte. Gemeinsam verluden die beiden Männer anschließend das Diebesgut auf einen Lkw, mit dem die Fracht dann außerhalb des Flughafens gebracht wurde. Als Initiator und Auftraggeber vermuten die Ermittler den 31-Jährigen. Dieser war bis zu seiner Festnahme Schichtleiter und verfügte über Insiderwissen des Frachthandlings und konnte so Mitarbeiter zielgerichtet einsetzen.

    Zeitgleich wurden Ende dieser Woche die Wohnungen der beiden 26- und 43-jährigen Männer im Gallusviertel bzw. in Bornheim durchsucht. Tatrelevante Gegenstände konnten dabei jedoch nicht gefunden werden.

Bei ihren Vernehmungen räumten die beiden Beschuldigten ihren Tatbeitrag ein und benannten den 31-Jährigen als Auftraggeber. Nach Durchführung der polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Männer wieder entlassen.(Karlheinz Wagner/ -82115)


ots-Originaltext: Pressestelle Polizei Frankfurt

Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Frankfurt

Pressestelle
Telefon: 069 / 755 82 110
Fax: 069 / 755 82 109

Digitale Pressemappe
www.polizeipresse.de/p_story.htx?firmaid=4970

Original-Content von: Polizeipräsidium Frankfurt am Main, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Frankfurt am Main

Das könnte Sie auch interessieren: